Nordex-Aktie: Es geht wieder aufwärts

0
Bildquelle: Pressefoto Nordex

Nachdem Nordex (WKN A0D655) zuletzt verkünden konnte, dass der Marktanteil mit Hilfe eines Absatzzuwachses von etwa 165 Prozent in Deutschland 2013 verdoppelt werden konnte, folgte nun die nächste positive Meldung. Dabei zeigte sich mit einem weiteren Großauftrag aus Finnland erneut die gute Auftragslage des TecDAX-Unternehmens. Damit sollte auch die Nordex-Aktie wieder Kurszuwächse verbuchen können, nachdem das Papier zuletzt nach den zwischenzeitlichen Marktturbulenzen einen Boden gefunden zu haben schien.

Nordex wird weitere 19 Turbinen des Typs N117/2400 für den Windpark „Myllykangas“ an der Nordwestküste Finnlands liefern. Zusammen mit früheren Aufträgen wird der Hamburger Windturbinenhersteller im laufenden Jahr jetzt über 40 Anlagen mit einer Gesamtkapazität von 125 MW in Finnland errichten. Während es sowohl in Deutschland als auch außerhalb des Heimatmarktes für Nordex rund läuft, hatten sich die Anleger zuletzt vermehrt auf die geplanten Förderkürzungen hierzulande bei der Windkraft an Land versteift.

chA0D655_20140206

Allerdings erzielt Nordex nur einen relativ geringen Teil seiner Umsätze in Deutschland. Gleichzeitig rechnet das Management damit, dass die geplanten Subventionskürzungen in diesem Jahr zu Vorzieheffekten und damit erneut zu steigenden Installationszahlen führen werden. Daneben sieht sich Nordex durch seinen hohen Auslandsanteil und die gute Position in zahlreichen internationalen Wachstumsmärkten gerüstet, kurzfristige Schwankungen im Jahr 2015 auszugleichen. Daher sollte die Nordex-Aktie nach der jüngsten Korrektur wieder reichlich Luft nach oben haben.

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Nordex


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here