Tesla-Aktie: E-Cars als Tradingidea

0
Bildquelle: Pressefoto Tesla

Der kalifornischer Elektroautobauer Tesla Motors (WKN A1CX3T) erlebte zuletzt turbulente Zeiten. Neben einer beeindruckenden Kursrallye der Tesla-Aktie sorgten die Brände beim Model S für reichlich Gesprächsstoff. Dies ist auch einer der Gründe warum HypoVereinsbank onemarkets nun eine Tradingidea dazu veröffentlicht hat, die wir ebenfalls ganz interessant finden:

  • Kurzprofil:

Tesla Motors Inc. zählt zu den führenden Herstellern von Elektrofahrzeugen. Aktuell werden drei Premium-Modelle – der Roadster, das Modell S und das Model X angeboten.

  • Daten & Fakten:

Im dritten Quartal 2013 konnte der Konzern aus Palo Alto, Kalifornien den Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutlich steigern. Dennoch verbuchte Tesla Motors erneut einen Verlust.

  • Perspektiven:

Einem Beitrag im Manager Magazin vom 7.1.2014 zufolge werden von den aktuell 32 Autoherstellern mittelfristig nur sechs eigenständig bleiben. Tesla Motors wäre einer der Hersteller. Dabei beruft sich das Magazin auf eine Erhebung von KPMG. Ob es tatsächlich so kommen wird, sei dahingestellt. Teslas Potenzial scheint allerdings enorm. Einem Beitrag auf Motley Fool vom 4.1.2014 zufolge hat Tesla erst 1.000 S-Modelle nach Europa geliefert. In diesem Quartal soll die Auslieferung von Telsa-Modellen nach China beginnen. Zum Jahresende soll die Auslieferung des X-Modells starten. Gleichzeitig ist geplant, die Produktionskapazitäten auf 40.000 Fahrzeuge pro Jahr bis Ende des Jahres auszubauen. Die Mission von Konzernchef Elon Musk ist damit längst nicht zu Ende. Er blickt bereits auf den Massenmarkt. „In drei bis vier Jahren könnten wir mit einem bezahlbaren Massenfahrzeug auf dem Markt sein!“ erklärte Musk kürzlich. Der Aussage ist gewagt. Dennoch scheinen viele Anleger an Teslas Story zu glauben. Kooperationen wie beispielsweise mit Daimler zeigen, dass der vermeintlich kleine Automobilhersteller von den Großen durchaus ernst genommen wird.

  • Bewertung:

Nach Angaben von Bloomberg rechnet das Gros der Analysten damit, dass Tesla 2014 auf Jahresbasis Gewinne erzielen wird. Laut Bloomberg stufen 6 Analysten die Aktie zum Kauf, 6 mit „halten“ ein. „Verkaufen“-Einschätzungen gibt es 4.

  • Risiko:

Brände an einigen Fahrzeugen zeigte im vergangenen Herbst wie abhängig Tesla Motors von einer positiven Berichterstattung ist. Obwohl Tesla nicht für die Brände verantwortlich war, ging die Aktie deutlich zurück. Darüber hinaus sind die Produktionskapazitäten derzeit stark begrenzt. Das beschränkt das Wachstum.

Technische Analyse: Gelingt der Ausbruch?

20140110_tesla_short

20140110_Tesla_long

Chart Tesla Motors; Quelle: www.tradesignal.com

Dargestellter Zeitraum vom 11.1.2009 bis 9.1.2014. Historische Betrachtungen stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Entwicklungen dar.

  • Im Frühjahr 2013 startete die Aktie eine kräftige Kursrallye. Dabei hat sich der Kurs rund verfünffacht. Im Herbst fand die Rallye jedoch ein jähes Ende. Es folgte eine kräftige Konsolidierung bis zur 50% Retracementlinie.
  • Seit Mitte November bildet die Aktie einen Aufwärtstrend. Nun hat sie jedoch einen kritischen Bereich erreicht. Im Bereich von USD 155 kommen zwei Widerstände und eine Unterstützung zusammen. Gelingt der Ausbruch über USD 155 oder besser USD 160, wäre die Konsolidierung beendet und ein Anstieg auf das Allzeithoch bei USD 191 möglich. Einen solchen Ausbruch sollten Anleger jedoch abwarten. Solange die Hürde nicht genommen ist, droht ein Ende des kurzfristigen Aufwärtstrends und Rückfall bis USD 132.

Produkt für spekulative Anleger

HVB Mini Future BULL (HY2G4M)
Briefkurs des Mini Future BULL: EUR 1,65
Kurs des Basiswerts: USD 151,28
Basispreis: USD 130,327443
Knock Out Barriere: EUR 135,50
Hebel: 6,5648
Finaler Bewertungstag: Open End

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets Stand: 9.1.2014; 10:06 Uhr

Bildquelle: Pressefoto Tesla Motors (Nutzungsbedingungen)


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here