Point&Figure Marktlage USA: Die NYSE gibt weiter grünes Licht, Rückblick auf LIVE-Stream

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Bevor wir beginnen, erst einmal ein kurzer Theorieabschnitt zum Bullish-Percent-Index (BPI).  Dieser richtet sich an Point&Figure-Interessierte, die noch nicht allzu tief in der Materie sind. Wer über den BPI schon informiert ist, liest einfach nach der abschließenden horizontalen Linie weiter:

Beim Bullish-Percent-Index handelt es sich um das – in der Regel täglich berechnete – Verhältnis der Aktien eines Index in einem Point&Figure-Kaufsignal zu allen Werten des betrachteten Index.

Dieses Verhältnis wird wiederum in einem Point&Figure-Chart dargestellt. Und dieser kann 6 klar definierte Zustände einnehmen, von denen Bull-Confirmed (Point&Figure-Kaufsignal) der am bullenfreundlichste und Bear-Confirmed (Point&Figure-Verkaufssignal) der für die Bären beste ist.


Point&Figure: Bullish-Percent-Index der NYSE auf Bull-Confirmed

 

Point&Figure NYSE: Status Bull-Confirmed zeigt klaren Bullenmarkt

Werfen wir also einen Blick auf die aktuelle Lage des Bullish-Percent-Index der NYSE und damit (fast) aller in New York gehandelten Aktien.

Und was sehen wir? 

Der Bullish-Percent-Index weist ein Bull-Confirmed und damit den bullenfreundlichsten Zustand auf. (Sie erkennen das daran, dass der Point&Figure-Chart des Bullish-Percent-Index ein Kaufsignal ausgeprägt hat. Die aktuelle X-Säule überschreitet die vorhergehende um mindestens ein X.)

Da sich der Bullish-Percent-Index als hervorragender Vorläufer der dann folgenden Entwicklung der Aktien-Indizes erwiesen hat, kann ich auch heute keinerlei Anzeichen für einen drohenden größeren Kursabsturz vermelden. Konkret:

Der Bullish-Percent-Index der NYSE zeigt weiterhin einen glasklaren Bullenmarkt an.

Mein Fazit:

Kleinere Rücksetzer sind immer “drin”, prinzipiell bleibe ich bei meiner gestern im Livestream geäußerten Meinung, dass wir in diesem Jahr massive neue Allzeithochs in den Indizes sehen werden.

Wer es auf den DAX beziehen möchte: Ich bleibe dabei, dass wir in diesem Jahr noch das zweite Kursziel von rund 10.900 Punkten sehen werden.

Ihr Jörg Mahnert

Bildquelle: dieboersenblogger.de


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here