K+S: Die Kältewelle hat auch ihr Gutes

0
Lader im Einsatz unter Tage Bildquelle: Pressebild K+S

Die Aktie des Kasseler Salz- und Düngemittelherstellers K+S (WKN KSAG88) war der schwächste DAX-Wert im Börsenjahr 2013. Doch am Mittwoch thront die K+S-Aktie mit einem Kursplus von fast 4 Prozent an der Indexspitze. Natürlich ist dies nur eine Momentaufnahme. Allerdings gab es zuletzt auch zarte Signale, wonach sich das geprügelte Papier, in diesem Jahr möglicherweise ein wenig erholen könnte.

Aktuell profitiert die K+S-Aktie von der Kältewelle in Nordamerika. Als Weltmarktführer bei Streu- und Auftausalzen dürfte sich K+S unerwartet guter Geschäfte in diesem Bereich erfreuen. Nur blöd, dass in Europa derzeit ein anderes Extrem herrscht und wir sehr milde Temperaturen erleben. Im Gegensatz dazu gab es zuletzt im Geschäftsbereich Kali nicht viel Nennenswertes zu berichten. Mal heißt es, dass Uralkali und Belaruskali wieder ein Preiskartell bilden und so für Preisstabilität auf dem Kali-Markt sorgen könnten, während an anderer Stelle wiederum von einem anhaltenden Preisverfall für Kali ausgegangen wird.

chKSAG88_20140108

Die K+S-Aktie bleibt für 2014 ein Turnaround-Kandidat, allerdings müssten erst einmal einige Unsicherheiten am Kali-Markt beseitigt werden, bevor eine nachhaltige Erholung einsetzen kann. Zudem bleibt es abzuwarten, welche konkreten Restrukturierungsmaßnahmen K+S als Reaktion auf die Marktturbulenzen anstrengen wird. Ein plötzlicher Wintereinbruch in Europa könnte zusammen mit der aktuellen Kältewelle in den USA dagegen das Geschäft mit Streusalz weiter beflügeln und somit kurzfristiges Aufwärtspotenzial für die K+S-Aktie liefern.

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Pressebild K+S


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here