Im Fokus: Der amerikanische S&P und seine Unterstützung…

0

Schauen wir heute auch wieder einmnal auf den US-Markt. An der Wall Street schwenkte der marktbreite S&P 500 in dieser Woche in eine Konsolidierung ein. Zur Wochenmitte gelang im Handelsverlauf bei 1.080 Punkten zwar nochmals ein neues Jahreshoch. Bis zum Handelsende rutschte der Index aber klar ins Minus.

S&P

Diesem „Intraday-Reversal“ folgten am gestrigen Donnerstag weitere Abschläge, die sich zunächst noch fortsetzen könnten. Doch bereits zwischen 1.030 und 1.040 Zählern befindet sich eine solide
Haltezone. Neben dem Augusthoch bei 1.039 Punkten sorgt hier die seit März gültige Aufwärtstrendlinie bei rund 1.030 Zählern für Unterstützung.

Eine weitere massive Haltezone liegt zwischen 980 und 990 Punkten, wo der S&P 500 Mitte August und Anfang September nach oben gedreht hatte. Solange diese Zone nicht unterboten wird, bleibt die übergeordnete Charttechnik positiv. Mittelfristig sind Notierungen im Bereich von 1.200 Zählern realistisch.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here