Tesla Motors: Gestärkt aus der Imagekrise?

1
Bildquelle: Pressefoto Tesla

Endlich einmal gute Nachrichten, wird man sich beim kalifornischen Elektrowagenbauer Tesla Motors (WKN A1CX3T) gesagt haben. Nachdem die ganze Welt auf das Unternehmen wegen der jüngsten Brände beim Model S eingeschlagen hatte, sieht man beim Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) keine Mängel bei den Autos, die Brände begünstigen würden. Bis der angerichtete Imageschaden jedoch behoben ist und die Tesla-Aktie zu ihrer Kursrallye zurückkehrt, dürfte es allerdings noch eine ganze Weile dauern.

Immerhin dürfen die jüngsten Aussagen seitens des KBA schon einmal als kleiner Erfolg gewertet werden. „Nach Aktenlage konnte kein herstellerseitiger Mangel als unfallursächlich festgestellt werden“, hieß es in einem Brief, den Tesla auf seiner Internetseite veröffentlicht hatte. Daher seien keine weiteren Maßnahmen nach dem Produktsicherheitsgesetz (ProdSG) erforderlich, hieß es weiter.

Auch wenn Tesla damit von den deutschen Behörden vorerst nichts mehr zu befürchten hat, ist der Lack zuletzt beim Börsenüberflieger doch ordentlich zerkratzt worden. Trotz allem bleibt Tesla selbst nach den jüngsten Kursstürzen weiterhin eine Erfolgsgeschichte. Immerhin konnte das Papier seit Jahresbeginn mehr als 250 Prozent an Wert zulegen. Mit den jüngsten Kursstürzen wurde die Bewertung auf ein etwas gesünderes Maß zurechtgestutzt, obwohl das Unternehmen im Vergleich zu einigen großen Massenherstellern immer noch zu hoch bewertet erscheint.

chA1CX3T_20131203

Sollte sich Tesla jedoch wie erhofft, von den derzeitigen Imageproblemen erholen können, könnte eine neuerliche Kursrallye der Tesla-Aktie auf einem etwas solideren Fundament ruhen. Zudem verspricht der geplante Aufbau eines flächendeckenden Systems von Ladestationen namens „Supercharger“ eines der größten Probleme der Elektroautos zu lösen und gleichzeitig Tesla zu deutlich mehr Wachstumspotenzial zu verhelfen. Wie gut, dass es aber noch ertragreichere Aktien gibt, die sich zudem in den vergangenen Jahren deutlich besser als Tesla an der Börse und in ihren jeweiligen Marktsegmenten etablieren konnten. Dazu lohnt sich ein Blick in unseren Shop.

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Tesla Motors (Nutzungsbedingungen)


1 KOMMENTAR

  1. […] Spannende Kurschancen ergeben dagegen derzeit bei der österreichischen Großbank Erste Group (WKN 909943). Mehr dazu aus Sicht von Point&Figure haben wir in unserem aktuellen Newsletter geschrieben. Wer die kostenfreie “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” jede Woche automatisch beziehen möchte, kann sich hier anmelden. Zuletzt musste die Aktie des Schweizer Pharmakonzerns Actelion (WKN 936767) aufgrund eines Abbruchs einer Phase III-Studie einen kleinen Dämpfer hinnehmen. Nun können sich die Anleger jedoch über ein neues Aktienrückkaufprogramm freuen. Mehr dazu hier. Angesichts des nahenden Weihnachtsfestes interessant ist der Schweizer Schokoladenkonzern Barry Callebaut (WKN 914661) dar. Näheres beleuchten wir in unserem aktuellen Newsletter Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau. Für Apple (WKN 865985) läuft es zurzeit wieder so richtig rund. Noch bevor das lukrative Weihnachtsgeschäft, für das das Apfelunternehmen eine aufgefrischte Produktpalette präsentierte, so richtig in Schwung gekommen ist, hat die Apple-Aktie ein neues Jahreshoch verzeichnet. Nun folgte sogar die Nachricht, wonach sich Apple und der weltgrößte Mobilfunkanbieter China Mobile (WKN 909622) endlich auf einen Deal geeinigt hätten. Mehr dazu hier. Endlich einmal gute Nachrichten, wird man sich beim kalifornischen Elektrowagenbauer Tesla Motors (WKN A1CX3T) gesagt haben. Nachdem die ganze Welt auf das Unternehmen wegen der jüngsten Brände beim Model S eingeschlagen hatte, sieht man beim Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) keine Mängel bei den Autos, die Brände begünstigen würden. Bis der angerichtete Imageschaden jedoch behoben ist und die Tesla-Aktie zu ihrer Kursrallye zurückkehrt, dürfte es allerdings noch eine ganze Weile dauern. Mehr dazu hier. […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here