Deutsche Telekom: Die Luft wird dünner

0
Bildquelle: Pressebild Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom (WKN 555750) konnte zuletzt sowohl in Sachen Umsatzwachstum als auch bei der Umstrukturierung des ehemaligen Staatskonzerns einige Fortschritte erzielen. Allerdings zeigte der Kurs der T-Aktie, dass man auf Anlegerseite offenbar davon ausgeht, dass diese Fortschritte, genauso wie die positive Entwicklung bei der US-Tochter, in den aktuellen Kursen eingepreist sind und nur wenig Luft nach oben besteht. Ob Stellenstreichungen bei der Großkundensparte T-Systems daran etwas ändern können, bleibt abzuwarten.

Im „Handelsblatt“ heißt es, dass bei T-Systems in den kommenden drei Jahren bis zu 6.000 Stellen gestrichen werden sollen. Das Blatt beruft sich dabei auf Konzernkreise. Die Gewerkschaften würden sogar den Wegfall von bis zu 8.000 Arbeitsplätzen und betriebsbedingte Kündigungen befürchten, heißt es weiter. Es überrascht jedoch nicht so sehr, dass die Bonner dort die nächste Baustelle aufmachen. Immerhin gilt T-Systems seit Jahren als ein Problemkind, das aufgrund einer hohen Wettbewerbsintensität, nur magere Profite abwirft. Zudem würden aber auch einige Auslandstöchter laut „Handelsblatt“ auf dem Prüfstand stehen.

ch555750_20131202

Ob dies jedoch ausreichen wird, um die Anleger von der T-Aktie zu überzeugen, bleibt abzuwarten. Selbst, wenn der Deutschen Telekom einige weitere Erfolge wie zuletzt bei der US-Tochter gelingen sollten, bleibt die Frage, ob nicht sämtliche Erfolge in den aktuellen Kursen eingepreist sind. Beim japanischen Analysehaus Nomura sieht man beispielsweise für die Deutsche Telekom wenig Aufwärtspotenzial. Somit wurde das Rating von „Buy“ auf „Neutral“ abgestuft, das Kursziel aber von 10,50 auf 11,70 Euro angehoben. Zur Begründung hieß es, dass sich europäische Telekomaktien in diesem Jahr noch besser als der Gesamtmarkt entwickelt hätten, die fundamentalen Daten der Unternehmen jedoch nur wenig besser geworden sind. Daher sieht der für die heutige Studie verantwortliche Analyst, nur noch wenig Spielraum für die Aktien. Wie gut, dass es wesentlich ertragsreichere Aktien mit deutlich weniger Risiko gibt. Dazu lohnt sich ein Blick in unseren Shop.

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressebild Deutsche Telekom


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here