Nordex: Hält die 10-Euro-Marke?

0
Bildquelle: Pressefoto Nordex

Höhenluft ist bekanntlich dünn. Das muss derzeit auch die Aktie des Hamburger Windturbinenhersteller Nordex (WKN A0D655) erfahren. Denn noch immer muss Deutschland auf eine Einigung in den Koalitionsverhandlungen zwischen der CDU/CSU und der SPD warten. Angesichts der anhaltenden Spekulationen um eine deutliche Kürzung bei der Ökostrom-Förderung hält die Unsicherheit rund um die Nordex-Aktie weiter an. Nach dem rasanten Kursanstieg musste das TecDAX-Papier in nur wenigen Tagen über ein Viertel von seinem Wert einbüßen, so dass sich auch die charttechnische Lage eingetrübt hat.

Aufgrund dieser Entwicklung konnte auch die gestrige Meldung über einen Großauftrag nicht die gewünschte positive Wirkung für die Nordex-Aktie entfalten. Dabei konnte sich das Unternehmen über einen Auftrag über neun 2,5-Megawatt-Turbinen aus Großbritannien freuen. Für den walisischen Windpark „Mynydd Bwllfa“ hat die Projektentwicklungsgesellschaft Pennant Walters jetzt fünf Anlagen vom Typ N100/2500 sowie vier N90/2500-Turbinen bestellt. Zudem beinhaltet der Vertrag einen über 15 Jahre laufenden Premium-Service, teilte Nordex am Dienstag mit. Damit kann Nordex zwar im Stammmarkt Großbritannien mit seiner Starkwind-Technologie bei einem Bestandskunden wiederholt punkten, dennoch helfen solche positiven News eben nur bedingt, wenn die Stimmung im Heimatmarkt von Unsicherheit geprägt ist.

CH_A0D655_20131120

Charttechnisch ist die Aktie durch den jüngsten Kursrückgang klar angeschlagen. Die kurzfristigen Indikatoren wurden nach unten durchbrochen. Auch das Momentum spricht klar gegen die Aktie. Nur der langfristige Aufwärtstrend ist weiter intakt. Angesichts der furiosen Rallye in diesem Jahr – immerhin konnte sich der Kurswert seit Jahresbeginn in der Spitze mehr als vervierfachen – sind Gewinnmitnahmen kein Wunder. Psychologisch problematisch wäre dabei ein Fall unter 10 Euro. Zwar würde sich dadurch nichts fundamental ändern, aber ein zweistelliger Kurs hat bei einer lange gebeutelten Aktie wie Nordex Signalwirkung. Diese würde mit einem Mal wegfallen. Kurzfristige Unterstützung könnten jetzt vor allem eine rasche Einigung der Großkoalitionäre in Sachen EEG bringen. Es bleibt daher spannend bei Nordex.

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Nordex


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here