Church & Dwight: Ein hierzulande fast unbekannter US-Champion

0
Bildquelle: © Church & Dwight Co. Inc.

Die Stimmung am Aktienmarkt ist gut, wenngleich vielerorts etwas Ungeduld aufkommt. Man wartet auf weitere Impulse, die uns zu neuen Hochs führen. Ich als langfristig orientierter Anleger bin persönlich da ganz entspannt und sage mir „die Gewinne sind ja nur eine Frage der Zeit“. Zumal die aktuellen Daten aus unserer Datenbank klar sagen, dass wir gut am Laufen sind:

Allein seit Anfang November haben alle unsere 100 Champions-Aktien im Schnitt 0,70 Prozent zulegen können. Zum Wochenauftakt lag das durchschnittliche Plus bei 0,2 Prozent und seit Jahresanfang kommen wir auf ein Plus von 17,6 Prozent. Das sind doch Zahlen, bei denen wir ganz entspannt den Tag genießen können, oder nicht?

Schauen wir uns heute einmal einen interessanten Konsumgüter-Wert an, der abseits eines bekannten Champion-Titanen wie Nestlé (auf den Thomas Müller am Rosenheimer Börsentag ausführlich eingegangen ist) eine schöne Rendite in unseren Depots einbringt, aber nicht unbedingt jedem was sagt. Sie wissen ja:

Konsumgüteraktien – ein Muss für jedes Depot

Konsumgüter-Konzerne zeichnen sich dadurch aus, dass sie eben Produkte für „den Alltag“ produzieren und diese aufgrund der folgenden Kriterien sicher durch jede Krise kommen sollten. Diese besagten Kriterien sind beispielsweise eine hohe Marktkapitalisierung, eine hohe Preisetzungsmacht, starke Markenpräsenz und natürlich eine hohe Gewinn-Marge.

Jede Generation hat dank der Werbung ihre ganz eigenen Haushaltsprodukte. Ich denke da hierzulande nur an den heimischen Meister Proper oder die Ariel-Klementine. In den USA kennt man beide Werbefiguren ebenso wenig, wie die dahinter stehenden Produkte. Stattdessen ist dort ein Unternehmen mit einem Oberarm und einem Hammer im Logo so gut wie jedem bekannt. Die Rede ist von Church & Dwight und ihrer langjährigen Kernmarke Arm & Hammer.

Das 1846 gegründete Unternehmen verfügt heute über acht amerikanische Kernmarken und mehrere duzend amerikanische und internationale Marken. Neben den klassischen Haushaltsartikeln wie Putz- und Waschmittel bietet Church & Dwight auch Hygieneprodukte aller Art an. Daneben verfügt das Unternehmen mit dem Geschäftsbereich Specialty Products auch über eine Sparte, die nur Produkte im Angebot hat, die nicht für den Endverbraucher gedacht sind. Dazu gehören Bikarbonat-Produkte aller Art sowie Tierfutterzusätze. Neben den USA ist Church & Dwight auch in Kanada, Mexiko, Brasilien, China und Australien, sowie in Europa in Frankreich und Großbritannien vertreten.

Glänzender Kursverlauf

Ebenso glänzend wie manche Gegenstände durch den Einsatz von Church & Dwight-Produkten wieder werden ist auch der Kursverlauf der Aktie. Nachdem das Papier im Jahr 2006 erstmalig die 20-US-Dollar-Marke überschreiten konnte wurde in diesem Jahr die 60-US-Dollar-Marke geknackt. Seither folgt einem Allzeithoch das nächste:

CH_864371_20131113

Für diese Aktie errechnen sich aktuelle eine 16,49%ige Kurs-Rendite p.a., sowie eine Gewinn-Konstanz in Höhe von 95 Prozent. Gerade der letzte Wert ist überragend. Gleichzeitig ist das Anlage-Risiko angesichts der Verlust-Ratio von 1,18 als besonders gering einzustufen, denn im Vergleich dazu liegt der durchschnittliche Wert aller 100 Champions bei 2,08.

Seit der ersten Empfehlung (2010) der Church & Dwight-Aktie im Aktienbrief haben wir die Position in der Spitze fast verdoppeln können. Im Schnitt kommen unsere sechs Empfehlungen auf ein Plus von knapp 70 Prozent. Da wiederum glänzen bei mir dann die Augen.

Stand: 12.11.2013/ Ein Gastkommentar von Jochen Appeltauer, Chefredakteur Aktien-Ausblick
Jochen Appeltauer erklärt Ihnen im kostenlosen Aktien-Ausblick, wie Sie mit den erfolgreichsten und sichersten Aktien der Welt langfristig Ihr Vermögen ausbauen. Hier kostenlos eintragen!

Bildquelle: © Church & Dwight Co. Inc.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here