Evotec: Der reine Wahnsinn

0
Bildquelle: Evotec AG

Das ist schon der reine Wahnsinn. Aktuell vergeht kaum ein Tag an dem das Hamburger Biotechnologieunternehmen Evotec (WKN 566480) die Anleger nicht mit einer Meldung über eine neue Forschungsallianz, Meilensteinzahlungen oder wenigstens den Beginn einer bestimmten Forschungsreihe verzückt. Damit konnte der Wert der im TecDAX gelisteten Evotec-Aktie in den vergangenen drei Monaten fast verdoppelt werden.

Bei der neuesten Nachricht handelt es sich um eine Zusammenarbeit mit Janssen Pharmaceuticals zur Identifizierung und Entwicklung neuer Behandlungsmöglichkeiten für die Alzheimer-Erkrankung. Janssen, das zu Johnson & Johnson (WKN 853260) gehört, wird in den kommenden drei Jahren Forschungszahlungen und wie bei Evotec üblich, fortschrittsabhängige Meilensteinzahlungen leisten. Evotec rechnet pro Projekt mit Zahlungen von insgesamt 125 bis 145 Mio. US-Dollar.

ch566480_20131108

Auf Anlegerseite spricht nichts dagegen die Euphorie in der Biotech-Branche zu nutzen, so lange die Stopps immer wieder nachgezogen werden. Allerdings kann man ruhig schon einmal auch über Gewinnmitnahmen nachdenken. Immerhin beruhen die Kurssteigerungen bei einigen Biotech-Werten zum Teil auf einem gewissen Herdentrieb und sind fundamental nicht zu rechtfertigen oder wenigstens auf Vorschusslorbeeren, wobei zukünftige Meilensteinzahlungen vielfach bereits eingepreist sind.

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Evotec AG


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here