News Ticker

Zehn vor Zehn: Rekordjagd geht weiter, Volkswagen im Fokus

Auch am Mittwochvormittag startete der DAX mit einem neuen Allzeithoch in den Tag. Allerdings geht die Rekordjagd derzeit noch in kleinen Schritten voran. Immerhin wollen die Anleger auch sehen, was die heutige Fed-Sitzung bringt.

Volkswagen: Prognose bestätigt

Europas größter Automobilhersteller Volkswagen (WKN 766403) bezeichnete seine Ergebnisse für die ersten neun Monate als solide. Dabei schafften es die Wolfsburger dank des guten Geschäfts in China, die Marktschwäche in Europa zu umschiffen und sogar die weltweiten Marktanteile zu erhöhen. Die weltweiten Auslieferungen stiegen insgesamt im Vorjahresvergleich um 4,8 Prozent auf 7,2 Millionen Fahrzeuge. Beim Umsatz ging es auf 145,7 Mrd. Euro (Vorjahr: 144,2 Mrd. Euro) nach oben. Das operative Ergebnis fiel von 8,9 auf nun 8,6 Mrd. Euro. Der Gewinn ging sogar deutlich von 20,2 auf 6,7 Mrd. Euro zurück, Allerdings wurde das Vorjahresergebnis durch positive Einmaleffekte im Zuge der Porsche-Übernahme beflügelt. Daneben wurde die Jahresprognose 2013 bestätigt.

ch846900_20131030

09.50h/ Frankfurt

DAX: +0,4% 9.056
MDAX +0,4% 15.929
TecDAX +0,4% 1.130
Euro 1,3745 US-Dollar
Gold 1.348,55 US-Dollar

DAX-Analysten-Einschätzungen

RBS Daily – Rekordjagd geht weiter

Commerzbank ideas daily – DAX: bullish aber überkauft

HSBC – Schlussstand über 9.000 Punkten

DB X-markets DAX heute: Tendenz – Aufwärts/Seitwärts

BNP Paribas DAX daily Tendenz: SEITWÄRTS zwischen 8950 und 9040

UBS KeyInvest DailyTrader – DAX: Hoffnung auf Fed beschert neues Allzeithoch

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*