Point&Figure Nasdaq100: Immer noch bullish, immer noch Skepsis…..an sich optimal…

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Wie regelmäßige Leser sicherlich gemerkt haben, “ackere” ich mich immer turnusmäßig durch die wichtigsten Indizes aus den USA und Deutschland.

Und die Ergebnisse in den vergangenen Monaten decken sich in hohem Maße. Konkret:

Kaufsignale seit Monaten

Seit Monaten sehen wir Kaufsignale, die erfreulicherweise zum entsprechenden Anziehen der Notierungen geführt haben.

Interessanterweise scheint diese Entwicklung am Privatanleger fast spurlos vorbei zu gehen. Hier höre und sehe ich wenig von Aktien-Besitz oder gar Begeisterung für börsennotierte Anteilscheine.

Anleger dennoch skeptisch

Stattdessen werden eher Äußerungen getätigt wie: Das wird nix…jetzt einsteigen…nein Danke!

Das hat natürlich nichts von einer repräsentativen Umfrage oder Statistik, aber zumindest in meinem Freundes- und Bekanntenkreis sehe ich keine einzigen Aktionär. (Ok, Depotleichen wie die Jahr 2000 gekaufte Deutsche Telekom wollen wir mal nicht mitzählen.)

Wenn dieser mangelnde Elan bei den Privatanlegern wirklich die Regel sein sollte, mache ich mir um einen weiteren Kursaufschwung wenig Sorgen.

Ich werde immer dann hellhörig, wenn meine Nachbarn nach “Aktien-Tipps” fragen, und das scheint noch in weiter Ferne zu liegen.

Weg mit Emotionen hin zu den (Chart-) Fakten!

Gut, nach diesem Ausflug in die Psychologie nun zum Point&Figure-Chart des Nasdaq100 und auch hier sehen wir ein zur Stimmung absolut konträres bullishes Bild. Konkret:

 

image

(Chart vergrößert sich beim Anklicken)

Point&Figure Nasdaq100: Weitere +25% Potenzial in Sicht

Der Nasdaq100 befindet sich in einer Abfolge von Point&Figure-Kaufsignalen.

+25% Kurspotenzial und das nach dem bisherigen Sturmlauf

Hierbei beläuft sich das – vertikal berechnete und mittlerweile aktivierte und bestätigte – Kursziel aus dem vorletzten Kaufsignal ( entstanden am 2. Mai durch Erreichen der 2900) auf erfreuliche 4200 Punkte.

Bei aktuellen Notierungen um 3360 Zähler offeriert der Technologie-Index momentan immer noch ein Potenzial von +25%.

Bei 2800 ist “Schluss mit Lustig”

Allerdings sollten wir keineswegs das Risiko vergessen und den Stop klar benennen, ab dem dieses bullishes Szenario definitiv beendet ist.

Hier fallen die 2800 ins Auge, deren Erreichen ein Point&Figure-Verkaufssignal generieren würde.

Vorsicht bereits bei Erreichen der 3000 angebracht

Allerdings liegt dieser Stop relativ weit entfernt. Vorsichtigere Naturen sollten die Marke  von 3000 ins Auge fassen. Deren Erreichen würde nicht nur die aktuelle X-Säule um mehr als 50% nach unten korrigieren, sondern würde auch ein Unterschreiten des Zwischenhochs vom 22. Mai bedeuten.

Warum so skeptisch, liebe Anleger?

Auch heute kann ich den Bullen weiter Mut machen. Noch ist bei dem Nasdaq100 kein Anzeichen für einen baldigen massiven Rücksetzer erkennbar.

Stattdessen sehen wir weiter ein klar bullishes Bild im Kurschart, das uns rund +25% Potenzial offeriert.

Das Geldverdienen wird wohl weitergehen!

Ihr Jörg Mahnert

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here