Point&Figure Dow Jones: Dem Mutigen gehört bei 14.900 bis 15.000 die Welt…oder bei 15.400

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

In der Haut der aktuellen US-Regierung möchte jedenfalls ich nicht stecken. Die oppositionellen Republikaner haben es mit ihrer Verweigerungshaltung geschafft:

Republikaner legen das öffentliche Leben in den USA lahm

Ab heute müssen Staatsbedienstete in den – unbezahlten – Zwangsurlaub, öffentliche Einrichtungen wie Museen und Parks werden geschlossen, es ist einfach kein Geld da.

Aktuell unterliegen die USA einer Haushaltssperre, da sich Regierung und Opposition nicht über einen Zwischenhaushalt einigen konnten. Das letzte Mal geschah das übrigens 1996 unter Clinton.

Langer Rede, kurzer Sinn:

Gerade in solchen Phasen lohnt sich der Blick auf den Point&Figure-Chart des Dow Jones. Hier verwende ich heute die Bulls-Eye-Broker-Einstellung mit aktuell 100 Punkten pro Kästchen.

Point&Figure Dow Jones: Bullish mit entscheidender Unterstützung bei 14.900 bis 15.000

image

(Chart vergrößert sich beim Anklicken)

Point&Figure Dow Jones: Bullish mit 14.900 bis 15.000 als “Traum-Einstieg”

 

In dieser Einstellung findet sich eine Abfolge noch intakter Point&Figure-Kaufsignale vom 19. Juli und 18. September.

Konzentrieren wir uns auf das September-Signal, das durch Erreichen der 15.700 generiert wurde.

Kursziele von 16.700 und 17.000

Dieses weist ein horizontal berechnetes Kursziel von 17.000 Zählern auf. Das vertikal ermittelte Ziel ( 16.700) ist bislang durch den Rücklauf in Form der aktuellen O-Säule nur aktiviert. Es fehlt noch die Bestätigung, die eine weitere X-Säule verlangt.

Mit aktuellen Notierungen von rund 15.180 (Heutige Taxe 10:56) hat sich der US Leitindex bereits bis auf Schlagweite der wichtigen Unterstützungszone zwischen 14.900 und 15.000 Punkten genähert.

Hier verläuft die aktuell gültige Bullish-Support-Line.

Welche Marken nun für Sie entscheidend sind:

Beim Wort Unterstützung kommt einem charttechnisch orientierten Trader und Investor sofort der Begriff “Gutes Chance-Risiko-Verhältnis” in den Sinn.

1. Variante mit Stopp bei 14.800

In diesem Fall bietet sich die Zone zwischen 14.900 und 15.000 als Long-Einstieg quasi an. Der Stopp kann eng gewählt werden. Schließlich ist die Bullish-Suport-Line bereits bei Erreichen der 14.800 gebrochen.

Sollte diese Zone aber nicht erreicht werden, bietet der Point&Figure-Chart noch ein zweites Entry.

2. Variante mit erneuter X-Säule

Prägt der Dow Jones in dieser Chart-Einstellung nun eine weitere X-Säule aus, wird das bereits aktivierte Kursziel von 16.700 Punkten bestätigt.

Als Stop bietet sich hier dann hier der Bereich knapp unter 15.000 an. Denn die Bullish-Support-Line steigt ständig an und wird in diesem genannten Fall im Bereich zwischen 15.000 und 15.100 verlaufen.

Ihr Jörg Mahnert

www.xundo.info (Alles rund um Point&Figure)

Social media:

www.twitter.com/joergmahnert

www.facebook.com/joergmahnert

https://plus.google.com/u/0/108269025218895333624/posts

Börse ist einfach, keiner braucht ein kompliziertes Trading-System. Einfach nur konsequent sein, mit Point & Figure. Hier klicken, solide Gewinne realisieren. Börse ist so einfach.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here