Dürr überrascht mit erhöhtem Ausblick, Aufwärtstrend geht beschleunigt weiter

1
Bildquelle: Pressebild DÜRR AG

Angesichts des schwachen Umfelds sind gute Meldungen rar. Der Lackieranlagenhersteller Dürr (WKN 556520) wußte jedoch am Abend mit einem erhöhten Ausblick zu überraschen. Für den Kurs dürfte das eine beschleunigte Fortsetzung des Aufwärtstrends bedeuten.

In einer Ad-hoc-Mitteilung gab Dürr bekannt:

Aufgrund der anhaltend positiven Unternehmensentwicklung im dritten Quartal 2013 erhöht Dürr die Erwartung für die EBIT-Marge im Geschäftsjahr 2013 von bisher 7,0 bis 7,5% auf 7,5 bis 8,0%. Bereits im ersten Halbjahr erzielte Dürr bei einem leichten Umsatzrückgang eine EBIT-Marge von 7,3%. Im zweiten Halbjahr wird mit einer Umsatzbeschleunigung gegenüber dem ersten Halbjahr gerechnet, die sich entsprechend positiv auf die EBIT-Marge auswirkt. Die Erwartungen für Umsatz (2,4 bis 2,6 Mrd. EUR) und Auftragseingang (2,3 bis 2,5 Mrd. EUR) im Geschäftsjahr 2013 bleiben unverändert.

Damit schauen die Anleger nun noch gespannter auf die Geschäftszahlen für das dritte Quartal, die der MDAX-Konzern am 6. November 2013 vorlegen wird. Bis dahin gilt, was wir an dieser Stelle letzte Woche schon geschrieben haben: Dürr kennt kein Halten

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressebild DÜRR AG


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here