Sky Deutschland: Murdochs Einfluss wächst

0
Bildquelle: Pressefoto Sky Deutschland

Auch wenn Sky Deutschland (WKN SKYD00) in diesem Jahr unter dem Strich einen Verlust einfahren wird, sind die Fortschritte im operativen Geschäft deutlich sichtbar, so dass die im MDAX notierte Aktie des Bezahlfernsehsenders auch weiterhin kein Halten zu kennen scheint. Nun könnten die erneut aufgekommenen Übernahmefantasien die Notierungen sogar noch weiter beflügeln.

Wie die Münchner nun vermeldeten, wird James Murdoch, Sohn des Medienmoguls Rupert Murdoch, die Führung des Aufsichtsrats von Sky Deutschland übernehmen. Sowohl er als auch sein Vater mussten zuletzt mit dem Abhörskandal um das britische Boulevardblatt „News oft he World“ fertig werden. Doch andererseits könnte die ausgeweitete Kontrolle der Murdochs und damit von 21st Century Fox bei Sky Deutschland dafür sprechen, dass der Medienkonzern seine Beteiligung an den Münchnern von derzeit knapp 55 Prozent aufstocken könnte.

chSKYD00_20130927

Gerade die anhaltenden Übernahmespekulationen waren es zuletzt, die neben den Fortschritten im operativen Geschäft, den Kurs des Sky Deutschland-Papiers angetrieben haben. Aber auch ohne die Übernahmefantasien hat die Aktie Luft nach oben. Während die Zahl der Abonnenten immer weiter steigt, schaffte es Sky mit Hilfe der HD-Angebote mehr Geld pro Kunde einzunehmen und diese länger an sich zu binden.

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Sky Deutschland


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here