Point&Figure K+S: War ein guter Anfang …aber…..

1

Es wird Zeit, erneut einen Blick auf das “Sorgenkind” vieler Anleger, die K+S-Aktie zu werfen.

In meiner letzten Analyse an dieser Stelle befand sich der Wert noch klar im Verkaufssignal. Allerdings hatten die Bullen bereits damals einen hervorragenden Fluchtpunkt in Sicht: Die Marke von 19,50 Euro. Zitat aus meinem Beitrag vom 15. August: 

Allerdings haben die Bullen noch einen Fluchtweg offen. Sollte es ihnen gelingen, die Aktie auf 19,50 Euro zu treiben, wäre das Verkaufssignal negiert und damit das erschreckende Kursziel “vom Tisch”. Bei Erreichen der 19,50 sollte der Anteilschein stattdessen zumindest bis 31,50Euro laufen.

Wer den gesamten Artikel noch einmal nachlesen möchte, findet diesen HIER.

Point&Figure K+S: Kaufsignal noch intakt

image

(Chart vergrößert sich beim Anklicken)

Point&Figure K+S: Kaufsignal noch intakt, Widerstand bei 30, mögliche Einstiege bei 16 und 22 Euro

Und der Aktie des Kali-Produzenten gelang am 26. August der Sprung auf 19,50 Euro. Rein rechnerisch ergab sich damit ein erstes – horizontal berechnetes – Kursziel von 21,50 Euro. Dieses wurde mit über 23,00 Euro am 16. September deutlich übertroffen, bevor die aktuelle Konsolidierung einsetzte. Aktuell notiert der Wert bei rund 19,71 Euro.

Durch diesen Rücksetzer wurde im Point&Figure-Chart nicht nur eine O-Säule generiert, sondern auch das zweite – vertikal berechenbare – Kursziel von 38,50 Euro aktiviert.

Achtung: Das Kursziel von 38,50 ist nur aktiviert, erst eine weitere X-Säule würde dieses bestätigen und ihm damit das entscheidende Gewicht verleihen. Prinzipiell muss der 38,50 noch attestiert werden, dass bereits bei 30,00 Euro durch die weiter fallende Bearish-Resistance-Line des Point&Figure-Verkaufssignals vom 5. Juni ein kräftiger Widerstand gesetzt wird.

Was tun als charttechnisch agierender Trader und Investor?

Wer dem Kaufsignal durch Erreichen der 19,50 am 26. August gefolgt ist, befindet sich selbst jetzt noch im leichten Plus und dürfte zwischenzeitlich per nachgezogenem Stopp  (Teil-) Gewinne mitgenommen haben.

Wer noch nicht investiert ist, sollte sein Augenmerk auf 2 Szenarien richten:

Entweder prägt die Aktie eine weitere X-Säule aus. Das wäre aktuell bei 22 Euro der Fall.

Oder der Wert fällt bis auf rund 16,00 Euro. Erst hier verläuft die aktuell gültige Bullish-Support-Linie.

Damit bietet die K+S-Aktie entsprechend der Point&Figure-Charttechnik aktuell direkt zwei Einstiegspunkte.

Ich halte Sie – natürlich auch bei der K+S – auf dem Laufenden!

Ihr Jörg Mahnert

www.xundo.info (Alles rund um Point&Figure)

Social media:

www.twitter.com/joergmahnert

www.facebook.com/joergmahnert

https://plus.google.com/u/0/108269025218895333624/posts

Börse ist einfach, keiner braucht ein kompliziertes Trading-System. Einfach nur konsequent sein, mit Point & Figure. Hier klicken, solide Gewinne realisieren. Börse ist so einfach.


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here