Ross Stores: Mit „Dress for less“ gut durch schwierige Zeiten

0
Bildquelle: Ross Stores

Über die Konjunkturentwicklung in den USA wird angesichts des fünfjährigen Jahrestags der Lehman-Pleite und der darauffolgenden Finanz- und Wirtschaftskrise weiterhin viel spekuliert. Angesichts der großen Bedeutung der US-Verbraucher richtet sich der Blick vieler Marktbeobachter stets auf die zahlreichen Einzelhandelsunternehmen. Sie geben uns quasi einen Einblick in das Konsum-Seelenleben der Amerikaner. Doch während große Handelskonzerne wie etwa der weltgrößte Einzelhändler Wal-Mart nicht ganz so erfolgreich durch die jüngste Krise kamen, gibt es kleinere Unternehmenmit speziellen Strategien, die deutlich besser dastehen.

Einer dieser erfolgreichen Einzelhändler ist Ross Stores (WKN 870053). Der Discounter für Bekleidungs- und Einrichtungsgegenstände ist mit über 1100 Filialen in 33 US-Bundesstaaten der Marktführer in seiner Branche in den Vereinigten Staaten.

Mit dem Verkauf von Markenbekleidung, Schuhen und Einrichtungsgegenständen zu Schnäppchenpreisen erzielte das Unternehmen in den Filialketten Ross Dress for less und dd’s DISCOUNTS2012 einen Umsatz von 9,7 Mrd. US-Dollar. Unter dem Strich blieb davon ein Nettogewinn von 787 Mio. US-Dollar übrig. Aktionäre werden daran mit einer Quartalsdividende von aktuell 17 US-Cents je Aktie beteiligt – neben schönen Kursgewinnen der Aktie.

US-Verbraucher lieben Rabatte

Bei den amerikanischen Konsumenten kommt das Ross-Konzept von hochwertigen Produkten zu günstigen Preisen sehr gut an. Bei Rabatten von bis zu 60 Prozent auch kein Wunder! Ende August hat Ross Stores mit Blick auf die starken Halbjahresumsätze und -gewinne seinen Ausblick für das laufende Geschäftsjahr 2013/14 erhöht:

Anstatt eines Gewinns von 3,53 US-Dollar je Aktie erwartet Ross Stores nun 3,80 bis 3,87 US-Dollar. Damit dürfte sich der Gewinn auf Jahressicht um 11 bis 13 Prozent erhöhen. Ross Stores hat allein im zweiten Quartal einen Umsatz von 2,55 Mrd. US-Dollar und einen Gewinn von 213 Mio. US-Dollar bzw. 98 US-Cents je Aktie erzielt. Damit dürften auch die Analystenziele erreichbar sein. Diese stellen einen Umsatz von 10,3 Mrd. US-Dollar und einen Gewinn von 3,94 US-Dollar in Aussicht.

Angesichts der fundamental guten Daten kommt Ross Stores nicht nur bei den Konsumenten sondern auch bei den Anlegern gut an. Die Aktie ist angesichts der seit Jahren erfolgreichen Wachstumsstory zu Recht eine interessante Aktie aus dem Kreis unserer boerse.de-Aktienbrief-Champions.

Stand: 13.09.2013/ Ein Gastkommentar von Jochen Appeltauer, Chefredakteur Aktien-Ausblick
Jochen Appeltauer erklärt Ihnen im kostenlosen Aktien-Ausblick, wie Sie mit den erfolgreichsten und sichersten Aktien der Welt langfristig Ihr Vermögen ausbauen. Hier kostenlos eintragen!

Bildquelle: Ross Stores


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here