Zehn vor Zehn: DAX auf neuem Allzeithoch, Lufthansa braucht einen neuen Vorstandschef

1
Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse

Das ist doch Mal ein Wochenauftakt nach Maß, denn der deutsche Leitindex DAX kann gleich am Montagvormittag mit einem neuen Allzeithoch aufwarten. Während eine Einigung in der Frage der syrischen Chemiewaffen erzielt werden konnte, zeigen sich die Investoren offenbar über die anstehende Neubesetzung an der Spitze der US-Notenbank Fed erfreut. Nachdem der ehemalige US-Finanzminister Lawrence Summers seine Bewerbung als Fed-Chef zurückgezogen hat, gilt die bisherige Vizechefin Janet Yellen als aussichtsreichster Kandidat. Die Marktteilnehmer freut es, da sie für eine Fortsetzung der lockeren Geldpolitik unter Ben Bernanke steht.

Lufthansa: Vorstandschef Christoph Franz geht zu Roche

Das große Stühle rücken in den Vorständen der DAX-Konzerne geht offenbar munter weiter. Vorstandschef Christoph Franz will die Lufthansa (WKN 823212) 2014 verlassen und den Posten als Verwaltungsratspräsident beim Schweizer Pharmakonzern Roche (WKN 855167) übernehmen. Demnach wolle Franz seinen bis zum 31. Mai 2014 laufenden Vertrag nicht erneuern.

ch846900_20130916

09.50h/ Frankfurt

DAX: +1,1% 8.600
MDAX +1,0% 14.984
TecDAX +0,9 1.073
Euro 1,3357 US-Dollar
Gold 1.324,25 US-Dollar

DAX-Analysten-Einschätzungen

RBS Daily – Warten auf die Fed

Commerzbank ideas daily – DAX: im Konsolidierungsmodus

HSBC – Ausbruch bestätigt

DB X-markets DAX heute: Tendenz: Aufwärts/Seitwärts

BNP Paribas DAX daily Tendenz: SEITWÄRTS 8550 und 8700

UBS KeyInvest DailyTrader – DAX zeigt Stärke trotz negativer US-Konjunkturdaten

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here