News Ticker

Zehn vor Zehn: DAX-Anleger warten ab, Twitter wagt sich auf das Börsenparkett

Am Freitagvormittag bleibt der DAX erneut kurz vor seinem Rekordhoch stehen. Dabei fehlen heute Morgen unter anderem die Impulse aus Übersee, die für einen Angriff auf die in diesem Jahr erreichten Höchststände sorgen könnten. Zudem warten die Investoren auf die Fed-Sitzung in der nächsten Woche und die weiteren Entwicklungen in Syrien.

Twitter plant IPO

Die jüngste Euphorie rund um die Facebook-Aktie (WKN A1JWVX) könnte vermutlich der Anlass für den Kurznachrichtendienst Twitter gewesen sein, nun einen Börsengang zu forcieren. Gestern Abend hatte das Unternehmen zu diesem Zweck ein vertrauliches Börsenprospekt bei der Aufsichtsbehörde SEC eingereicht. Zuvor dürfte der enttäuschend ausgefallene Börsengang von Facebook Twitter von einem schon seit längerer Zeit an den Finanzmärkten gehandelten Börsengang abgehalten haben. Allerdings könnten noch Monate vergehen, bis das IPO tatsächlich über die Bühne geht. Angesichts der derzeit kursierenden Bewertungen für Twitter von 10 bis 15 Mrd. US-Dollar könnte uns jedoch eines der größten IPOs im Technologiesektor ins Haus stehen.

ch846900_20130913

09.50h/ Frankfurt

DAX: -0,2% 8.480
MDAX +0,4% 14.888
TecDAX +0,1% 1.063
Euro 1,3289 US-Dollar
Gold 1.316,80 US-Dollar

DAX-Analysten-Einschätzungen

RBS Daily – Verschnaufpause

Commerzbank ideas daily – DAX: abwärts/seitwärts erwartet

HSBC – Bloß nicht schlapp machen

DB X-markets DAX heute: Tendenz: Seitwärts/Abwärts

BNP Paribas DAX daily Tendenz: SEITWÄRTS zwischen 8460 und 8525

UBS KeyInvest DailyTrader – DAX: US-Nachrichten legen die heutige Richtung fest

Melden Sie sich hier für den kostenlosen Wochen-Newsletter von www.dieboersenblogger.de an.
Immer samstags werden wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche eingehen und Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region liefern. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*