Munich Re: Wetterbesserung in Sicht

0
Bildquelle: Pressefoto © Munich Re Hauptgebäude in der Königinstraße 107

Seit fast zwei Jahren kannte die Aktie des weltgrößten Rückversicherers Munich Re (WKN 843002) nur den Weg nach oben. Doch in diesem Jahr sorgten Umweltschäden, aber auch eine höhere Wettbewerbsintensivität dafür, dass der DAX-Titel Federn lassen musste und sich rund 15 Prozent von seinem Jahreshoch entfernte. Nun konnten die Münchner wenigstens in einem Punkt Entwarnung geben.

Auf Anlegerseite waren zuletzt Befürchtungen aufgekommen, wonach sich Munich Re angesichts eines stärkeren Wettbewerbs bei den anstehenden Verhandlungen mit Erstversicherern wie Allianz (WKN 840400) oder Axa (WKN 855705) auf niedrigere Rückversicherungsprämien einstellen müssten. Nun teilte Munich Re jedoch mit, dass die Prämien „weitgehend stabil bleiben“ und sich für den Rückversicherer „keine signifikanten Veränderungen bei Preisen und Bedingungen“ ergeben dürften. Die Einschätzung nach Preisstabilität teilt auch der Schweizer Wettbewerber Swiss Re (WKN A1H81M).

Gleichzeitig rechnet man bei Munich Re mit einem spürbaren Wachstum der Versicherungswirtschaft weltweit. Dabei wird vor allem in den Schwellenländern Asiens mit einem starken Wachstum in der Schaden/Unfall-Erstversicherung gerechnet. Diese soll mit durchschnittlich 11 Prozent jährlich bis 2015 besonders ausgeprägt sein. In den USA, dem größten Versicherungsmarkt der Welt, wird ein Wachstum von durchschnittlich 3 Prozent jährlich bis 2015 erwartet. Davon soll laut Unternehmenseinschätzung auch die Rückversicherung profitieren.

ch843002_20130909

Dagegen wird Munich Re noch eine Weile an den jüngsten Katastrophenschäden in Europa zu knabbern haben. Neben der Flutkatastrophe machen sich vor allem die Rekordschäden im Zuge der Hagelstürme, die Ende Juli über Teile Nord- und Süddeutschlands gezogen waren bemerkbar. Auf der anderen Seite bergen große Schäden für die Versicherungsbranche auch immer die Chance auf ein gutes Neugeschäft. Denn auf diese Weise steigt das Bewussten, dass man sich mit Hilfe von Versicherungen gegen die finanziellen Folgen von Naturkatastrophen absichern sollte. Gleichzeitig überzeugt die Aktie von Munich Re mit einer sehr attraktiven Bewertung. Während das 2014er-KGV bei 8 liegt, beträgt die Dividendenrendite stattliche 5,4 Prozent.

Melden Sie sich hier für den neuen kostenlosen Wochen-Newsletter von www.dieboersenblogger.de an.
Immer samstags werden wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche eingehen und Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region liefern. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto  © Munich Re Hauptgebäude in der Königinstraße 107


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here