Point&Figure: Der Statistik-Check am Anfang des “gefährlichsten” Börsenmonats

0
Bildquelle: Pressefoto BÖAG Börsen AG/ Börsen Hamburg und Hannover

Was muss sich der “arme” September nicht alles anhören.  Da ist vom “gefährlichsten” Börsenmonat die Rede.

Man sollte mögliche Gefahren nicht einfach abtun

Natürlich kann man solche Äußerungen abtun und sich der Meinung Marc Twains anschließen, der folgendes sagte: “Für Börsenspekulationen ist der Februar einer der gefährlichsten Monate. Die anderen sind Juli, Januar, September, April, November, Mai, März, Juni, Dezember, August und Oktober.”

Der Statistik-Check

Man kann natürlich auch auch einmal einen Blick auf die “Hard Facts” werfen.

Ich hätte für Sie die Entwicklung des – zurückgerechneten – DAX seit 1960 zu bieten.

Bären zu Bullen: 33 zu 20 in den vergangenen 53 Jahren

In diesen 53 Jahren gab es 20 positive September mit im Schnitt +3,5%.

33 Monate mussten mit einem durchschnittlichen Verlust von –5,36% abgeschlossen werden.

2002 steht dieser Zeitraum mit sogar –25,4% zu Buche, gefolgt vom September 2001 , der mit –16,9% aus dem Rennen ging.

Das mag sich ja alles recht bedrohlich anhören, allerdings darf nicht vergessen werden, dass die Chance auf einen freundlichen September in den vergangenen 53 Jahren bei immerhin 37,7%.

3er-Börsenjahre spülen Geld in die Bullen-Kassen

Und noch eine gute Nachricht: Börsenjahre, die mit einer 3 enden, sind in der Regel sehr investorenfreundliche Zeiträume. Diese schlossen in den vergangen 53 Jahren mit durchschnittlich +19,6% ab.

Das verspricht für das Börsenjahr 2013 doch noch so Einiges, denn bislang stehen hier nur +6,6% an.

Mein Fazit:

Zwar ist der September im Schnitt der schlechteste Börsenmonat. Allerdings eben nur “im Schnitt”. Immerhin besteht eine 37,7%ige Chance auf einen freundlichen herbstlichen Börsenmonat.

Und wer die Saisonalität beachtet, kann für dieses Börsenjahr prinzipiell mit weiteren Kurssteigerungen bis zum Ende des Jahres rechnen. Und das ist doch schon einmal eine gute Nachricht!

 

Ihr Jörg Mahnert

www.xundo.info (Alles rund um Point&Figure)

Social media:

www.twitter.com/joergmahnert

www.facebook.com/joergmahnert

https://plus.google.com/u/0/108269025218895333624/posts

Börse ist einfach, keiner braucht ein kompliziertes Trading-System. Einfach nur konsequent sein, mit Point & Figure. Hier klicken, solide Gewinne realisieren. Börse ist so einfach.

Bildquelle: Pressefoto BÖAG Börsen AG/ Börsen Hamburg und Hannover


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here