News Ticker

Zehn vor Zehn: DAX schwächelt, Nordex profitiert von Folgeauftrag

Der DAX zeigt sich zu Beginn des letzten Handelstags erneut von seiner schwächeren Seite. Zwar hat die Syrien-Problematik etwas an ihrer Brisanz eingebüßt, aber nun stehen andere Belastungsfaktoren wieder im Blick. Schwerpunkt ist hier die US-Wirtschaft. So wird nach den jüngsten Konjunkturdaten weiter spekuliert, ob die Fed die Anleihekäufe im September drosselt oder nicht. Außerdem werden heute erneut zahlreiche Impulse erwartet (Verbrauchervertrauen, Chicagoer Einkaufsmanagerindex). Angesichts des langen Wochenendes (am Montag sind die US-Börsen feiertagsbedingt geschlossen) und im Vorfeld der neuen Daten werden die gestrigen Gewinne dann schon mal mitgenommen.

Nordex profitiert von Folgeauftrag aus Pakistan

Deutliche Zugewinne verzeichnet am Morgen die Aktie von Nordex (WKN A0D655). Auslöser ist ein Folgeauftrag aus Pakistan. So konnte jetzt schon der zweite von insgesamt fünf Rahmenverträgen über Projekte mit je 50 MW Leistung fest vereinbart werden. Aktuell hat Fauji Foundation mit „FWEL I“ erneut einer Windpark bei Nordex beauftragt. Co-Investor mit einem Anteil von 35 Prozent ist wiederum der Infrastruktur-Fonds Cap Asia aus Malaysia. Insgesamt ist hier weniger die absolute Größenordnung des Auftrags kursrelevant, sondern die permanente Veröffentlichung guter Nachrichten. Das hat die Nordex-Aktie zu einer echten Trendaktie gemacht.

CH_846900_20130830

09.50h/ Frankfurt

DAX: -0,4% 8.158
MDAX -0,2% 14.437
TecDAX -0,4% 1.022
Euro 1,3237 US-Dollar
Gold 1.397 US-Dollar

DAX-Analysten-Einschätzungen

RBS Daily – Atempause

Commerzbank ideas daily – DAX: Stabilisierungsanzeichen

HSBC – Bullen halten dagegen

DB X-markets DAX heute – DAX: Achten Sie auf 8.145 Punkte

BNP Paribas DAX daily Tendenz: Abwärts

UBS KeyInvest DailyTrader – DAX: Abwärts-Gap markiert Widerstand

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse


1 Kommentar zu Zehn vor Zehn: DAX schwächelt, Nordex profitiert von Folgeauftrag

  1. ich hab Nordex jahrelang geshortet. Schade, dass diese Zeit vorbei ist…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*