Vienna Insurance: Halbjahresbilanz fällt ins Wasser

1
Bildquelle: © Vienna Insurance Group / Robert Newald

Im vergangenen Geschäftsjahr profitierte die Versicherungsbranche noch von einer ungewöhnlich niedrigen Zahl an Naturkatastrophen. Beim österreichischen Versicherer Vienna Insurance (WKN A0ET17) reichte es im Gesamtjahr 2012 sogar zum höchsten Gewinn der Unternehmensgeschichte. In den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres musste der Versicherer jedoch mit den Folgen der europäischen Flutkatastrophe fertig werden, so dass der Periodenüberschuss im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 38,7 auf 146,5 Mio. Euro schrumpfte.

Im ersten Halbjahr 2013 musste Vienna Insurance insgesamt rund 230 Mio. Euro an Leistungen an ihre Kunden nach Unwetterschäden leisten. Damit waren die Schäden dreimal so hoch wie im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Allein 180 Mio. Euro entfielen auf die Schäden, die das Hochwasser von Donau und Moldau sowie deren Zuflüssen im Juni 2013 verursacht hatte. Der Vorsteuergewinn rutschte um 31,9 Prozent auf 205,7 Mio. Euro nach unten, obwohl zwischen Januar und März noch der höchste Vorsteuergewinn in einem ersten Quartal in der Unternehmensgeschichte erreicht werden konnte. Die Prämieneinnahmen waren um 4,8 Prozent auf 5,03 Mrd. Euro rückläufig. Damit blieb Vienna Insurance mit fast allen wichtigen Kennzahlen unter den Markterwartungen.

chA0ET17_20130829

Neben den hohen Kosten für Umweltschäden musste das Unternehmen einige Abschreibungen vornehmen. Dazu gehörte beispielsweise eine Abschreibung auf die rumänische Tochter in Höhe von 75 Mio. Euro. Diese hatte im Zuge eines Preiskampfs im Bereich der dortigen Kfz-Versicherungen einen Verlust einfahren müssen. Ein Hoffnungsschimmer konnte jedoch beim operativen Ergebnis verbucht werden. Dieses wurde um 9,5 Prozent auf 330,7 Mio. Euro gesteigert.

Jeden Samstag erscheint unser neuer kostenloser Wochennewsletter „D-A-CH-Rundschau“. Darin werden wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche eingehen und Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region liefern. Anmelden und Infos unter http://dieboersenblogger.de/newsletter/

Bildquelle: © Vienna Insurance Group / Robert Newald


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here