Point&Figure Update Gold: Es läuft….

0
Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse

Zum Wochenbeginn ein kurzes Update zum Gold:

Nachdem es ja am 15.8 durch Erreichen der 1360 zur Ausprägung eines Point&Figure-Kaufsignals gekommen ist, dessen horizontales Kursziel mit 1440 zu berechnen war, verhält sich das gelbe Edelmetall bislang bilderbuchreif.

Hier finden Sie die Analyse vom 16. August.

So konnte es die vergangene Woche mit Notierungen von 1397 und damit knapp unter der 1400er-Marke beenden.

50% des Weges zum ersten Kursziel geschafft

image

(Chart vergrößert sich beim Anklicken)

Point&Figure Gold: Weiterhin die 1440 im Fokus

 

Damit befinden sich die Preise auf halber Wegstrecke zum ersten Kursziel von 1440 USD. Ich rechne damit, dass es an dieser Marke zu einem Rücksetzer kommen wird. Zwei Argumente unterfüttern meine Annahme. Konkret:

1) Eine technische Reaktion nach dem Erreichen des ersten Kursziels eines Point&Figure-Kaufsignals ist eher die Regel als die Ausnahme und

2) Im Bereich zwischen 1440 und 1460 verläuft die aktuell gültige Baisse-Resistance-Linie als Widerstand.

Rücksetzer bis 1340 nach dem Erreichen der 1440 einplanen

Dabei kann die erwartete technische Reaktion nach dem Erreichen der 1440 USD durchaus bis rund 1340 führen. An dieser Horizontalen sind die Kurse bereits im April und Mai immer wieder zum Stehen gekommen.

Sollte allerdings danach erneut ein Aufwärtsschub einsetzen, der zur Ausprägung einer X-Säule führt, gibt es gute Nachrichten für die Gold-Bullen.

Kursziel nach Rücksetzer und nachfolgender Aufwärtsbewegung: 1760 USD

Denn dann wäre das vertikal zu berechnende zweite Kursziel aktiviert und bestätigt. Dieses würde sich im oben beschriebenen Szenario auf rund 1760 USD belaufen.

Mein Fazit: Gold-Bullen mit der Perspektive auf weniger stressige Zeiten

Die aktuelle Bewegung des gelben Edelmetalls dürfte  Balsam für die geschundenen Nerven der Gold-Bullen gewesen sein.

Allerdings warne ich jetzt schon vor, dass die 1440 wohl mit hoher Sicherheit nicht im ersten Anlauf zu “knacken” sein wird.

Sollte der Rücksetzer allerdings nur bis maximal 1340 führen , dürfte ein Kursziel von 1760 USD als Belohnung für die nervenaufreibende Phase der vergangenen Monate winken.

Ihr Jörg Mahnert

www.xundo.info (Alles rund um Point&Figure)

Social media:

www.twitter.com/joergmahnert

www.facebook.com/joergmahnert

https://plus.google.com/u/0/108269025218895333624/posts

Börse ist einfach, keiner braucht ein kompliziertes Trading-System. Einfach nur konsequent sein, mit Point & Figure. Hier klicken, solide Gewinne realisieren. Börse ist so einfach.

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here