News Ticker

Zehn vor Zehn: DAX nach Fed-Sitzungsprotokoll deutlich im Plus, Hewlett-Packard mit weiteren Umsatzeinbußen

Nach einem eher verhaltenen Handelsauftakt kann der DAX noch im frühen Donnerstaghandel deutliche Kursgewinne verzeichnen. Offenbar werten es die Anleger positiv, dass die Mitglieder des Offenmarktausschusses der Fed über den Zeitpunkt des Beginns der Drosselung der monatlichen Anleihekäufe wage geblieben sind. Daher wird nicht mehr mit einem Beginn einer solchen Drosselung im September gerechnet. Zudem erreichten uns überraschend positive Konjunkturnachrichten aus China.

Hewlett-Packard: Umsatzschwund geht weiter

Im abgelaufenen Geschäftsquartal musste Hewlett-Packard (HP) (WKN 851301) erneut mit einem Umsatzschwund fertig werden. Schuld war erneut der schrumpfende PC-Markt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum fielen die Erlöse um 8 Prozent auf 27,2 Mrd. US-Dollar. Immerhin stand ein Nettogewinn von 1,4 Mrd. US-Dollar zu Buche nachdem ein Jahr zuvor aufgrund von Abschreibungen und Kosten für den Stellenabbau ein Verlust von 8,9 Mrd. US-Dollar ausgewiesen worden war. Das bereinigte EPS lag mit 86 Cents im Rahmen der Markterwartungen. Trotzdem stürzte die HP-Aktie am Mittwochabend nach der Bekanntgabe der Zahlen deutlich ab, da das Unternehmen derzeit offenbar nicht mit den wegbrechenden PC-Absätzen fertig werden kann.

ch846900_20130822

09.50h/ Frankfurt

DAX: +1,2% 8.383
MDAX +0,8% 14.710
TecDAX +1,2% 1.033
Euro 1,3349 US-Dollar
Gold 1.365,35 US-Dollar

DAX-Analysten-Einschätzungen

RBS Daily – Kein Signal

Commerzbank ideas daily – DAX: Bären im Vorteil

HSBC – Eine harte Geduldsprobe

DB X-markets DAX heute – DAX heute: Tendenz Abwärts/Seitwärts

BNP Paribas DAX daily Tendenz: SEITWÄRTS zwischen 8240 und 8340

UBS KeyInvest DailyTrader – DAX: Negative Vorgaben von den US-Börsen

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*