News Ticker

Zehn vor Zehn: DAX legt wieder den Rückwärtsgang ein, Gesco enttäuscht

Schwache Vorgaben von der Wall Street belasten am Donnerstagmorgen die deutschen Indizes. DAX & Co. verzeichnen trotz zahleicher Quartalsberichte wieder Kursverluste. Neue Impulse könnten den Markt am späten Mittag in Fahrt bringen. Dann kommen zahlreiche US-Konjunkturdaten, die auch Informationen über die Dauer des Anleihenkaufprogramms der Fed geben könnten.

Beteiligungsgesellschaft Gesco enttäuscht

Enttäuschende Zahlen gab es heute vom SDAX-Konzern Gesco. Die Beteiligungsgesellschaft meldete für das erste Quartal (01.04. bis 30.06.2013) eine verhaltene wirtschaftliche Entwicklung, wobei offenbar auch im laufenden zweiten Quartal signifikante Wachstumsimpulse bisher ausblieben. Gesco betrachtet das laufende Geschäftsjahr als Jahr des Übergangs und plant Rekordinvestitionen von rund 30 Mio. Euro zur weiteren Stärkung der Unternehmensgruppe. Der Konzernumsatz legte um 2,0 Prozent zu und betrug 108,9 Mio. Euro, während das EBIT deutlich von 9,9 Mio. Euro auf 7,9 Mio. Euro zurückging. Der Konzernüberschuss nach Anteilen Dritter schließlich lag bei 4,5 Mio. Euro, was einem Ergebnis je Aktie nach IFRS von 1,35 Euro entspricht. Im Vorjahreszeitraum hatte es bei 5,8 Mio. Euro bzw. 1,74 Euro je Aktie gelegen.

CH_846900_20130815

09.50h/ Frankfurt

DAX: -0,5% 8.395
MDAX -0,1% 14.817
TecDAX -0,2% 1.040
Euro 1,3287 US-Dollar
Gold 1.338 US-Dollar

DAX-Analysten-Einschätzungen

RBS Daily – Im Urlaubsmodus

Commerzbank ideas daily – DAX: Widerstand voraus

HSBC – Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen

DB X-markets DAX heute – DAX – Stabilisierung

BNP Paribas DAX daily Tendenz: Seitwärts zwischen 8325 und 8480

UBS KeyInvest DailyTrader – DAX: Test des Allzeithochs wahrscheinlich

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*