Wochenrückblick KW32: Deutsche Telekom mit Comeback, DAX im Wartestand

0
Bildquelle: Pressefoto Börse Stuttgart

Eine echte Überraschung bot in einer ansonsten ruhigen DAX-Woche die Aktie der Deutschen Telekom. Im zweiten Quartal konnten die Bonner klar zeigen, dass sie erfolgreich auf Kundenwachstum gesetzt hatten. Denn das daraus resultierende Umsatzwachstum konnte sich durchaus sehen lassen. Schwächere Ergebnisse und ein leicht gesenkter Ausblick wurden da schnell verziehen. Diese Nachrichtenlage könnte dafür sorgen, dass der Aktienkurs rasch die Zweistelligkeit erreicht. Kurspotenzial ist da. Erst recht, nachdem am Freitag mit Warburg Research der erste Analystenkommentar auf „Hausse“ umstieg. Das Rating wurde von „Hold“ auf „Buy“ erhöht und das Kursziel von 9,60 auf 12,00 Euro angehoben. Wenn das mal nicht ein Comeback für die T-Aktie ist…

Der DAX und sein Chart

Der DAX konnte auch vergangene Woche keinen Angriff auf das Allzeithoch starten. Die Chancen dafür stehen trotz leichter Abschläge in den letzten Tagen weiterhin gut. Mehr dazu in unserem Ausblick DAX. Auch aus Sicht von Point & Figure sieht es gut aus. Hier befindet sich der DAX noch in einem aktiven Point&Figure-Kaufsignal.

Einzeltitel aus Deutschland

Neben der Eingangs erwähnten T-Aktie sorgte natürlich auch die Lieblingsaktie vieler Anleger, die der Commerzbank (WKN CBK100), für Furore. Trotz unterm Strich roter Zahlen äußerten sich die Analysten zuletzt wieder optimistischer. Sogar einige zweistellige Kursziele sind darunter. Aber allzu große Hoffnungen auf ein Wiederauferstehen in alter Pracht sollte man dennoch nicht haben.
Nach einer Woche Schweigen gab es endlich bewertenswerte Entwicklungen in Sachen K+S-Aktie (WKN KSAG88). Das Management hat ihre eigenen Prognosen gekappt, wonach für 2013 ein Ergebnisanstieg prognostiziert worden war. Auch für 2014 äußert man sich vorsichtig. In Bezug auf das Legacy-Projekt bleibt man aber guter Dinge und sieht sich im Plan. Doch ob der Aufruhr am Kali-Markt am Ende wirklich so viel Veränderungen bringt… man wird sehen.
Ernüchternde Zahlen gab es seitens des Spezialchemiekonzerns Lanxess (WKN 547040). Der folgende Kurseinbruch war durchaus gerechtfertigt, wie auch die zahlreichen Analystenkommentare zeigten. Charttechnisch bildete sich dadurch aber ein Doppelboden aus, der eine baldige Erholung einleiten könnte. So schlecht könnte die Lage bei Lanxess also nicht sein. Mehr dazu hier.
Spannende Zahlen gab es derweil auch bei der Deutschen Post (WKN 555200). Mehr über die Zahlen und die Kurschancen aus Sicht von Point & Figure gibt es in unserem aktuellen Newsletter. Wer die kostenfreie „D-A-CH Rundschau“ jeden Samstag automatisch beziehen möchte, kann sich hier anmelden.
Der Pay-TV-Anbieter Sky Deutschland (WKN SKYD00) konnte mit seinen Quartalszahlen eine faustdicke Überraschung abliefern. Umsatz und Ergebnis lagen über den Erwartungen und auch bei der Zahl der Kunden gelang es Sky zu punkten. Mit dem heutigen Kurssprung rücken die zuletzt genannten Kursziele von 7 Euro in greifbare Nähe. Angesichts des zugleich angekündigten verstärkten Wachstums, kommt die Frage auf, ob nun bald (wieder) zweistellige Kurse erreichbar sind.
Börsenneuling Deutsche Annington (WKN A1ML7J) setzt offenbar auf die Methode “Steter Tropfen, höhlt den Stein”. Nach dem leidlich ordentlichen Start ins Börsenleben hatte der Immobilienkonzern eine 1,3 Mrd. Euro schwere Anleihenemission erfolgreich abgeschlossen und so dem Kurs Auftrieb verliehen. Nun folgte heute überraschend ein operatives Ergebnisplus, was an höheren Mieterlösen sowie einer geringeren Leerstandsquote liegt. Mehr dazu hier.

Internationale Einzelwerte

International sorgen vergangene Woche zahlreiche Bilanzvorlagen für Gesprächsstoff. Vor allem auch in der Schweiz und Österreich gab es jede Menge Bilanzausweise. Einen Blick auf den Schweizer Klassiker Nestlé (WKN A0Q4DC) kann man etwa hier werfen.
Über den Wiener Klassiker Voestalpine (WKN 897200) und die weiteren Kurschancen haben wir uns in unserem aktuellen Newsletter ausgelassen. Wer die kostenfreie „D-A-CH Rundschau“ jeden Samstag automatisch beziehen möchte, kann sich hier anmelden.

Wochenvorschau: Unternehmenstermine

Die Berichtssaison bringt auch in der kommenden Woche jede Menge Impulse. So stehen zahlreiche spannende Quartalszahlen auf der Agenda. Es berichten u.a. Bilfinger, QSC, Telekom Austria (Montag); Aareal Bank, Aurubis, Cancom, Deutsche Wohnen, E.ON, Heidelberger Druck, Jenoptik, K + S, Leoni, Manz Automation, Schaltbau, Singulus, SKW Metall, Telefónica Deutschland, ThyssenKrupp, Geberit, OMV, Semperit (Dienstag); Bauer, Bechtle, Bertrandt, Carl Zeiss Meditec, Celesio, CeWe Color, Cisco Systems, Deere & Co., Deutsche EuroShop, Deutsche Postbank, Gagfah, GfK, Gigaset, H&R, Hamburger Hafen und Logistik, Hochtief, Kabel Deutschland, Kion, MLP, OSRAM, RWE, Salzgitter, SolarWorld, Talanx, Swiss Life, United Internet, Wirecard (Mittwoch); Air Berlin, Funkwerk, Gesco, GSW Immobilien, Holcim, MVV Energie, Nordex, Swatch, VTG, Wal-Mart, Zurich Insurance Group (Donnerstag)

Wochenvorschau: Konjunkturdaten

Montag
20:00 Uhr: USA; Staatshaushalt (Juli)

Dienstag
08:00 Uhr: D; Verbraucherpreise (Juli)
11:00 Uhr: D; ZEW-Konjunkturerwartungen (August)
11:00 Uhr: EU; ZEW-Konjunkturerwartungen (August)
14:30 Uhr: USA; Ein- und Ausfuhrpreise (Juli)
14:30 Uhr: USA; Einzelhandelsumsatz (Juli)
16:00 Uhr: USA; Lagerbestände (Juni)

Mittwoch
08:00 Uhr: D; BIP (Q2)
11:00 Uhr: EU; BIP (Q2)
14:30 Uhr: USA; Erzeugerpreise (Juli)

Donnerstag
14:30 Uhr: USA; Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (Vorwoche)
14:30 Uhr: USA; Verbraucherpreise (Juli)
14:30 Uhr: USA; Empire State Manufacturing-Index (August)
15:15 Uhr: USA; Industrieproduktion (Juli)
16:00 Uhr: USA; Philly-Fed-Index (August)
16:00 Uhr: USA; NAHB Wohnungsmarktindex (August)

Freitag
10:00 Uhr: EU; Leistungsbilanzsaldo (Juni)
11:00 Uhr: EU; Verbraucherpreise (Juli)
11:00 Uhr: EU; Handelsbilanzsaldo (Juli)
14:30 Uhr: USA; Produktivität (Q2)
14:30 Uhr: USA; Baubeginne (Juli)
14:30 Uhr: USA; Baugenehmigungen (Juli)
15:55 Uhr: USA; Verbrauchervertrauen Uni Michigan (August)

Bildquelle: Pressefoto Börse Stuttgart


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here