Deutsche Telekom: Kundenansturm entfacht Kurspotenzial

2
Bildquelle: Pressebild Deutsche Telekom

Gute Nachrichten gab es heute von der Deutschen Telekom (WKN 555750). Die Zahlen zum zweiten Quartal zeigen klar, dass man in Bonn erfolgreich auf Kundenwachstum gesetzt hat. Denn das daraus resultierende Umsatzwachstum kann sich durchaus sehen lassen. Da schaut man über schwächere Ergebnisse schon mal hinweg. Dem Aktienkurs könnte diese Entwicklung rasch zur Zweistelligkeit verhelfen.

Die Telekom meldete einen Umsatzanstieg gegenüber dem Vorjahr um stolze 5,4 Prozent auf 15,2 Mrd. Euro. Gründe dafür waren die Erstkonsolidierung von MetroPCS nach dem Zusammenschluss mit T-Mobile US zum 1. Mai 2013 sowie deutlich erhöhte Endgeräte-Umsätze in den USA durch das starke Neugeschäft. Wegen der höheren Aufwendungen in den USA ging das bereinigte EBITDA gleichzeitig um 6,0 Prozent auf 4,4 Mrd. Euro zurück. Am Ende blieb ein Konzernüberschuss von 530 Mio. Euro (+10 Prozent). Allerdings ging zugleich der bereinigte Konzernüberschuss um 1,5 Prozent auf 820 Mio. Euro zurück.

Bei den Kunden kommt der Magenta-Konzern derzeit gut an. Konzernweit verbuchte man im zweiten Quartal 1,38 Millionen neue Mobilfunk-Vertragskunden. Allein T-Mobile US verzeichnete netto 688.000 neue Vertragskunden. Zudem wächst dort die Werthaltigkeit des Kundenstamms weiter. Doch das US-Wachstum kostet auch Geld. In der Folge erwartet die Telekom im Gesamtjahr nur noch ein bereinigtes EBITDA von rund 17,5 Mrd. Euro. Bisher waren es unter Einbeziehung der früheren MetroPCS für das Gesamtjahr pro forma 18,4 Mrd. Euro bzw. unter Einbeziehung für tatsächliche acht Monate 18 Mrd. Euro. Die jetzige Differenz ist den Angaben zufolge Folge einer bewussten Entscheidung für die Fortsetzung des Wachstumskurses bei T-Mobile US. Für den übrigen Konzern ergeben sich insgesamt keine Änderungen. Damit hat die Börse aber endlich wieder eine Wachstumsgeschichte. Und das im trägen Telekomsektor.

CH_555750_20130808

Charttechnisch sieht die T-Aktie wieder super aus. Alle Trends gehen inzwischen klar nach oben. Wichtig wird nun die Marke von 10 Euro sein. Nach zwei misslungenen Versuchen sollte nun endlich der Durchbruch gelingen. Misslingt jedoch auch der dritte Versuch, wäre dies ein negatives Signal mit langfristigen Auswirkungen. Analysten wie Bernstein Research halten derweil an dem Rating „Outperform“ fest und nennen ein Kursziel von 12,50 Euro. Fundamental ist die Aktie mit einem 2014er KGV von 13 nicht mehr ganz billig, aber der Wachstumsfantasie entsprechend. Die Dividendenrendite von 5,2 Prozent kann sich dagegen sehen lassen.

Jeden Samstag erscheint unser neuer kostenloser Wochennewsletter „D-A-CH-Rundschau“. Darin werden wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche eingehen und Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region liefern. Anmelden und Infos unter http://dieboersenblogger.de/newsletter/

Bildquelle: Pressebild Deutsche Telekom


2 KOMMENTARE

  1. Nach der jahrenlangen Seitwärtsbewegung wird sich die Telekom Aktie die nächsten Jahre sicherlich wieder deutlich positiver entwickeln. Die Telekom hat Ihre Hausaufgaben in den letzten Jahren wirklich gut erledigt.

    Für mich eine klare aktuelle Kaufempfehlung

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here