Die Abwrackprämie hat fertig – sieben Monate Konjunkturprogramm

0

Am Ende ging es ganz schnell mit der “Abwrackprämie“ bzw. im Amtsdeutsch “Umweltprämie”. Noch im Juli hatte man über ein Auslaufen der Fördermittel vor der Bundestagswahl spekuliert – tja und jetzt ist es soweit. Seit heute Mittag kann man beim Bafa dazu folgendes lesen:

Es stehen leider keine Mittel für die Umweltprämie mehr zur Verfügung.
Das Online-Portal für die Reservierung ist daher geschlossen.
Für weitere 15.000 Antragsteller wird ab morgen, 3. September, 9:00 Uhr an gleicher Stelle eine Warteliste für eventuell freiwerdende Prämien eingerichtet.
Hierzu wird auf die zeitgleich erschienene Pressemittelung hingewiesen.

Vielleicht wird über die Nachrückerliste der ein oder andere wirklich noch an „sein“ Geld kommen. Somit wurden bzw. werden dann seit 15. Januar 2009 zwei Millionen Fahrzeuge staatlich gefördert neu auf unsere Straßen gebracht. Über den Sinn bzw. vielmehr Unsinn der Abwrackprämie hatte ich ja bereits beim Halbjahresjubiläum geschrieben: Ein halbes Jahr Abwrackprämie – notwendiges Übel oder doch sinnlos?.

Mittlerweile liest man auch in der Presse vermehrt von den drohenden Auswirkungen auf die Autobauer. So prognostiziert etwa Stefan Bratzel, Leiter des Center of Automotive in Bergisch Gladbach: „2010 wird ein Horrorjahr für die Autobranche.“ Ins gleiche Horn stoßen die Unternehmensberatungen AlixPartners und Roland Berger, die erwarten, dass die Zahl der Neuzulassungen spätestens im kommenden Jahr dramatisch einbrechen wird. In der Folge werden bereits drastische Rabattaktionen vorhergesehen, die teilweise bereits anlaufen. Wer auch mal eine positive Meinung zur Abwrackprämie lesen möchte, sei auf den Kommentar von Thomas Fricke in der FTD verwiesen Warum die Abwrackprämie ein Segen war.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here