Point & Figure K+S: Der Russland-Schock und noch ein fallendes Messer

1
Bildquelle: Pressebild K+S

Manch ein Anleger wird sich gestern verdutzt die Augen gerieben haben:

Da standen bei der Aktie des Düngemittelherstellers Kali und Salz gestern deutlich mehr als –20% zu Buche. Und auch heute sehen wir erneut –3,5% (Stand 11:30) auf dem Börsenticker.

Russische Intervention: Das gibt es auch noch heute

Das russische Unternehmen Uralkali hat  ein wichtiges Handelskonsortium aufgekündigt. Gleichzeitig prophezeiten die Russen einen weiteren drastischen Einbruch der Preise. „In der nächsten Zeit rechnen wir damit, dass der Wettbewerb stärker wird, das wird die Preise nach unten treiben“, sagte Vladislav Baumgertner, Chef von Uralkali, in einem Interview mit Reuters. „Die Kalipreise könnten bis auf 300 Dollar je Tonne fallen.“

Sollte es wirklich so kommen, wäre das eine Hiobsbotschaft für K+S. Bei solchen Preisen wäre ein massiver Gewinneinbruch die Folge.

Höchste Zeit einen Blick auf den Point&Figure-Chart von K+S zu werfen

image

(Chart vergrößert sich beim Anklicken)

Point & Figure K+S: Freier Fall und seit Ende 2011 eklatante Schwäche zum DAX

Bereits auf den ersten Blick bietet die Aktie von K+S ein mehr als dramatisches Bild. Mit aktuellen Notierungen von 20,30 Euro befindet sich der Wert auf einem neuen 10-Jahres-Tief.

Gleichzeitig befindet sich der Wert bereits seit dem 5. Juni durch Erreichen der 31,00 Euro in einem Point&Figure-Verkaufssignal. Dieses weist ein Kursziel (berechnet mit dem 2er-Reversal) von 14,00 Euro auf.

Gleichzeitig auffallend: Relative Stärke zum DAX seit Jahren negativ

Bereits seit Ende 2011 (!) ist der Wert deutlich schwächer als der DAX !

Allein diese Perspektiven hindern mich daran, Ihnen hier einen mittel- und langfristig zu verstehenden Einstieg zu aktuellen Kursen zu empfehlen.

Sicherlich mag es kurzfristig eine Gegenreaktion geben, die die Notierungen vorantreiben. Hierbei ist die Gefahr allerdings groß, dass es sich nur um ein von “Zockern” indiziertes “Strohfeuer” handelt.

Mittel- und langfristigen Investoren bietet der Point&Figure-Chart kaum einen vernünftigen Einstieg.

Hier sollte erst eine – wie auch immer geartete – Bodenbildung abgewartet werden.

Ich halte Sie auch bei diesem Wert auf dem Laufenden.

 

Ihr Jörg Mahnert

www.xundo.info (Alles rund um Point&Figure)

Social media:

www.twitter.com/joergmahnert

www.facebook.com/joergmahnert

https://plus.google.com/u/0/108269025218895333624/posts

Börse ist einfach, keiner braucht ein kompliziertes Trading-System. Einfach nur konsequent sein, mit Point & Figure. Hier klicken, solide Gewinne realisieren. Börse ist so einfach.

Bildquelle: Pressebild K+S


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here