Facebook: Sag niemals nie

0
Bildquelle: Pressefoto Facebook

Eine überraschende Entwicklung gibt es derzeit bei Facebook (WKN A1JWVX). Nach etwas mehr als einem Jahr Börsenleben hat die Aktie wieder ihren Ausgabepreis nahezu erreicht und damit die Scharte des missglückten Börsengangs im Mai 2012 ausgewetzt. Wenn nun die Gewinne weiter sprudeln steht einer anhaltend positiven Kursbewegung nichts im Wege.

Die überraschend guten Quartalszahlen haben vergangene Woche die Facebook-Aktie in eine neue Sphäre gehoben. Offenbar ist der Knoten geplatzt und Facebook kann auch aus der mobilen Nutzung entsprechende Werbeerlöse ziehen. Dabei steigerte Facebook seinen Umsatz von 1,18 Mrd. US-Dollar auf stolze 1,81 Mrd. US-Dollar. Statt eines Quartalsverlusts von 157 Mio. US-Dollar wies man einen Gewinn von 333 Mio. US-Dollar aus. Das bereinigte EPS stieg wiederum von 12 auf 19 Cents. Die Erwartungen wurden so klar geschlagen.

CH_A1JWVX_20130731

Aus charttechnischer Sicht wäre das Überschreiten der Marke bei 38-US-Dollar ein starkes Signal. Im Dienstaghandel fehlten lediglich 4 Cents bis zum Erreichen der 38 US-Dollar. Generell sieht es nach den Zugewinnen der vergangenen Woche klar nach Hausse aus. Wenn nun verprellte Anleger, die im letzten Jahr die Aktie verkauft haben, wieder zurückkehren, dürfte es weiter nach oben gehen. Zudem ist der Titel als Bestandteil des Nasdaq 100 für viele institutionelle Anleger wieder relevant geworden, so dass die Kurse weiter zulegen könnten.

Am Samstag erscheint wieder unser neuer kostenloser Wochennewsletter „D-A-CH-Rundschau“. Darin werden wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche eingehen und Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region liefern. Anmelden und Infos unter http://dieboersenblogger.de/newsletter/

Bildquelle: Pressefoto Facebook


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here