Infineon überrascht, Kursziel 10 Euro realistisch

0
Bildquelle: Pressefoto Infineon Technologies AG

Das geht ja auch mal. So eine positive Überraschung. Der Halbleiterspezialist Infineon (WKN 623100)bekommt seine Probleme immer besser auf die Reihe. Die jüngsten Zahlen belegen es.

Während andere Dax-Unternehmen wie die Commerzbank (WKN CBK100) bei jeder Bilanzkonferenz die Anleger in die Standbye-Haltung schicken, nach dem Motto „irgendwann haben wir gute Neuigkeiten, nur wann, dass wissen wir nicht…“, kann Infineon auftrumpfen. Die Münchner haben nun schon zum zweiten Mal in diesem Jahr die Prognose für das laufende Jahr nach oben geschraubt.

Die genauen Zahlen gibt es hier. Wir fassen das mal kurz zusammen. Infineon konnte in allen Sparten wachsen.  Vom wichtigen Gewinnbringer, wie den Autochips bis zu den Halbleitern für die Industrie oder Smartphone-Hersteller.

Ein Blick auf die Aktie. Es sieht gut aus! Alle Gleitenden Durchschnitte sind nach oben durchkreuzt, die Akie klettert von einem Hoch zum anderen. Passt.  So sind mittelfristig die Marken 9 Euro und 10 Euro ganz und gar nicht unrealistisch.

Am Samstag erscheint wieder unser neuer kostenloser Wochennewsletter „D-A-CH-Rundschau“. Darin werden wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche eingehen und Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region liefern. Anmelden und Infos unter http://dieboersenblogger.de/newsletter/

 Bildquelle: Pressefoto  Infineon Technologies AG