Sky Deutschland: Der MGM-Deal und die Folgen

1
Bildquelle: Pressefoto Sky Deutschland

Der Pay-TV-Anbieter Sky Deutschland (WKN SKYD00) kommt seinem Ziel, wenigstens operativ endlich schwarze Zahlen zu schreiben, immer näher. Einer der Gründe für die jüngsten Fortschritte liegt darin, dass das Unternehmen nicht nur eine wachsende Zahl von Abonnenten begrüßen kann, sondern dass sich die Kunden ihr Sky-Angebot im Schnitt auch immer mehr Kosten lassen.

Um das Angebot an hochpreisigen HD-Programmen noch zu verbessern hat Sky nun die Zusammenarbeit mit dem Filmstudio MGM ausgebaut. Durch die mehrjährige Verlängerung des Output Deals mit MGM hat sich Sky nun exklusive Verbreitungsrechte an MGM-Filmhighlights wie „James Bond 007: Skyfall“ oder „Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“ gesichert. Daneben haben die beiden Unternehmen eine langfristige Vereinbarung zur exklusiven Verbreitung des MGM HD Channels über Sky in Deutschland und Österreich geschlossen. Ob dies jedoch ausreichen wird, den Aktienkurs des im MDAX notierten Titels weiter anzufeuern, bleibt abzuwarten. Immerhin sind einige Analysten der Ansicht, dass das Papier angesichts des jüngsten Aufwärtstrends wenig Luft nach oben haben dürfte. Doch besteht auch die Chance, dass durch die neuerliche Hollywood-Frischzellenkur noch mehr Kunden zu Sky finden.

Das hochpreisige Angebot von HD-Programmen, Sky+ oder Zweitkarten hat im ersten Geschäftsquartal dazu geführt, dass Sky den monatlichen Durchschnittsumsatz pro Kunde von 31,76 auf 33,15 Euro steigern konnte. Zudem konnte das vom Medienunternehmer Rupert Murdoch kontrollierte Unternehmen eine überraschend hohen Kundenzuwachs verzeichnen. Mit Hilfe des rein deutschen Endspiels in der Champions League zwischen Bayern München und Borussia Dortmund (WKN 549309) könnte sich dieser Trend noch verstärkt haben.

CH_SKYD00_20130729

Aus Sicht der Charttechnik ist bei Sky alles im grünen Bereich. Die Aufwärtstrends sind klar intakt. Gepaart mit den prognostizierten operativ schwarzen Zahlen und der Fantasie, dass Medienunternehmer Rupert Murdoch Sky ganz übernehmen will, ist noch Luft nach oben. Das Überwinden der 6-Euro-Marke jüngst hat dies bewiesen.

Jeden Samstag erscheint unser neuer kostenloser Wochennewsletter „D-A-CH-Rundschau“. Darin werden wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche eingehen und Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region liefern. Anmelden und Infos unter http://dieboersenblogger.de/newsletter/

Bildquelle: Pressefoto Sky Deutschland


TEILEN

1 KOMMENTAR

Comments are closed.