Vossloh: Hoher Auftragsbestand lässt hoffen

0
Bildquelle: Pressefoto Vossloh AG

Der im SDAX notierte Bahn- und Verkehrstechnikkonzern Vossloh (WKN 766710) hatte die Anlegerwelt zu Beginn der Woche mit einer Gewinnwarnung für das Gesamtjahr 2013 verscheckt. Nun musste das Unternehmen für das erste Halbjahr des Jahres einen Nettoverlust ausweisen. Allerdings hatte Vossloh bei der Vorstellung der endgültigen Halbjahreszahlen auch positive Nachrichten parat.

Für die ersten sechs Monate des Jahres verzeichnete Vossloh unter dem Strich einen Verlust von 3,7 Mio. Euro nach einem Nettogewinn von 14,6 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Dafür waren hauptsächlich, die im zweiten Quartal zusätzlich gebildeten Rückstellungen im Zusammenhang mit einer Schadenersatzklage im Geschäftsfeld Transportation Systems verantwortlich, so dass der Nettoverlust im zweiten Quartal bei 5,7 Mio. Euro lag und das Halbjahresergebnis belastete. Beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) ging es von 31,0 Mio. Euro im Vorjahr auf nun 12,5 Mio. Euro nach unten.

Bildquelle: Pressefoto Vossloh AG
Bildquelle: Pressefoto Vossloh AG

Aufgrund der Schwierigkeiten im ersten Halbjahr hatte Vossloh bereits die Prognose für das Gesamtjahr gesenkt. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) soll im laufenden Geschäftsjahr 2013 nicht wie zuvor erwartet in etwa auf Vorjahreshöhe liegen, sondern „erheblich“ darunter. Für die EBIT-Marge wird mit einem Wert zwischen 4 und 5 Prozent gerechnet, nachdem bisher ein Wert zwischen 6 und 8 Prozent erwartet worden war. Im ersten Halbjahr lag diese bei 2 Prozent nach 5,4 Prozent im Vorjahr. Zudem soll das konzernweite Umsatzwachstum im Jahr 2013 am unteren Ende der geplanten Bandbreite liegen. Vossloh hatte zuvor ein Plus zwischen 5 und 10 Prozent in Aussicht gestellt.

ch766710_20130725

Im Gegensatz dazu konnte Vossloh mit einem deutlichen Anstieg beim Auftragseingang auch gute Nachrichten präsentieren. Zwischen Januar und Juni stieg der Auftragseingang im Vergleich zum Vorjahr um 7,8 Prozent auf 618,3 Mio. Euro, während der Zuwachs im zweiten Quartal sogar bei 66,1 Prozent auf 365,4 Mio. Euro lag. Damit erreichte der Auftragsbestand mit 1,54 Mrd. Euro weiterhin ein hohes Niveau.

Am Samstag erscheint wieder unser neuer kostenloser Wochennewsletter „D-A-CH-Rundschau“. Darin werden wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche eingehen und Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region liefern. Anmelden und Infos unter http://dieboersenblogger.de/newsletter/

Bildquelle: Pressefoto Vossloh AG


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here