Im Fokus: Geh´mir Ford….

0
2.504 views

Wow, heute sieht man Mustangs, sorry Pferde, kotzen. Ford, eine der traditionsreichsten Automarken der Welt hat allein im vierten Quartal sage und schreibe Miese von knapp 6 Mrd. Dollar gemacht.

Nun könnte man meinen, die Aktie geht heute in die Knie. Pustekuchen! Nein, sie legte sogar zwischenzeitlich zu. Denn, so die Begründung der Investoren: Ford braucht bisher im Gegensatz zu GM keine Staatshilfen. Na dann, ist ja alles in Butter bei Ford….

Ford verfüge über genug Liquidität, um die Restrukturierung ohne einen Überbrückungskredit der US-Regierung zu finanzieren, so die Konzernspitze heute in ihrer Mitteilung. Aber: Wegen der Instabilität der Kapitalmärkte will der Konzern verfügbare Kredite von 10,1 Mrd. Dollar anzapfen.

An dieser Stelle kann ich nur sagen: Kauft weiter Daimler (als Auto und als Aktie), und schimpft nicht über deren Management und die Bilanz. Denn im Schwobeländle wird wenigstens noch Geld verdient und der Stern wird auch noch in 10 Jahren glänzen. Was ich mir bei Ford nicht sicher bin – tun die was?

An dieser Stelle noch ein schöner Clip aus guten Ford-Tagen, wo man(n) noch Geld für Werbung hatte:


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here