Gold: Die Ersten steigen schon wieder ein

3
Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse

Eine kleine Meldung gestern so am Rande, die über die Ticker kam. Titel: Der Ausverkauf am. Rohstoffmarkt ist gestoppt – zumindest vorübergehend. Vor allem bei Gold (WKn 965515)

Eine Nachrichten-Agentur zitiert einen Händler mit den Worten „Eindeutiger Gewinner ist hingegen das Gold, nachdem der Preis. für die Feinunze Ende Juni kurzfristig auf 1.200 Dollar gefallen war. Alles, von physischem Gold über abgesichertes bis hin zu nur auf dem. Future basierenden Produkten, wurde fast ausschließlich. gekauft“. Verwiesen wird auf das sehr. rege gehandelte Xetra-Gold (WKN A0S9GB).

Untermauert wird das Ganze noch von einer anderen Sache: Die Mittelabflüsse aus Edelmetall-ETCs waren. vergangene Woche so niedrig wie seit Anfang April nicht mehr. Ich bin nun gewiss kein Euphorie-Fan. Aber:

Jetzt wäre der Zeitpunkt (wieder) bei Gold einzusteigen, nachzukaufen! Im zweiten Vierteljahr hat Gold mit minus 20 Prozent den. größten Quartalsverlust seit 1920 verzeichnet und ist zeitweise. unter 1.200 US-Dollar je Feinunze gefallen. Auf den Punkt gebracht:

Wir sehen aktuell nach wie vor Kaufkurse bei Gold.

take Care;
Euer Goldfinger

Am Samstag erscheint wieder unser neuer kostenloser Wochen-Newsletter „D-A-CH-Rundschau“. Anmelden und Infos unter http://dieboersenblogger.de/newsletter/

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse 


TEILEN

3 KOMMENTARE

  1. Gold sehe ich auf längere Sicht fallen.
    Wenn man natürlich nur bis zum Tellerrand schaut, sagt man in Indien steigt die Nachfrage an Gold wegen der Hochzeiten. Doch eine Frage stellt man sich nicht.
    Wann können Sie Massen am Markt platzieren, ohne das es jemand richtig merkt ?
    Wenn der Markt richtig gierig ist. So verkaufte G. Sorros im September 2011 seine Bestände zwischen 1850 bis 1920 Dollar. Der Markt war gierig und schluckte es, doch es kamen keine Anschlusskäufe.
    Wann kauft man große Mengen von einer Ware, wenn man sie braucht.
    Wenn der Markt fällt. Die Goldlieferranten in Indien werden doch nicht darauf warten bis zu September und dann erst Gold kaufen, wenn es jeder erwartet. Wenn man sich die Kursausschläge ansieht, kann man annehmen, das die Lieferranten sich durch aktiven Handel mit Gold so eingedeckt haben, das Ihre Bestände fast nichts kosten, und sich jetzt bequem zurücklehen und auf ihre Kunden warten.

  2. Warum soll man momentan Gold kaufen? Keine großen Krisen, realtiv stabiler Dollar, keine Dividende,Geldflut
    von der FED wird langfristig zurückgefahren, Eurokrise etwas entschärft u.s.w. Warum soll ich dann morgen
    reingehen.Macht keinen Sinn.Erst wenn sich die o.g Parameter ändern, dann ja.

  3. Nachtrag: Der wichtigste Paramter den ich vergessen habe sind die Zinsen. Steigt der Zins langfristig, so werden
    viele Marktteilnehmer Anleihen kaufen und sich dann vom Gold verabschieden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here