Ausblick DAX: Erneut schwacher Auftakt

0

Ob sich die gestrige Erholung auch heute am Ende durchsetzen kann, ist noch fraglich. Der DAX jedenfalls verliert aktuell deutlich und das trotz der stabilen US-Vorgaben. Die vor kurzem vorgelegten Konjunkturdaten stehen dabei mit im Fokus. So gingen die deutschen Erzeugerpreise im Juli 2009 um 7,8 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat zurück, was der stärkste Preisrückgang seit Beginn der Statistik im Jahre 1949 ist.

Als Belastung für die Märkte erweist sich jedoch vor allem der heutige Kursrückgang im chinesischen Shanghai. Hier scheint sich ein langanhaltender deutlicher Abwärtstrend auszubilden. Ganz im Gegenteil zur Wall Street – denn hier sorgten zuletzt Konjunkturdaten für gute Laune. Daneben kamen auch positive Meldungen von GM, wo man sich über eine höhere Nachfrage infolge der US-Abwrackprämie „Cash for Clunkers“ freut. Nach US-Börsenschluss wurden zudem seitens Hewlett-Packard Umsatz- und Gewinnzahlen leicht oberhalb der Erwartungen gemeldet. Dennoch kommt die Aktie derzeit nicht so recht vom Fleck.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here