Point & Figure Yahoo!: Attraktives Kursziel, recht geringes Risiko

0
Bildquelle: Pressefoto Yahoo

Die Welt des Internets ist mehr als schnell-lebig. Ein eklatantes Beispiel dafür ist der “Wachwechsel” bei Yahoo! und Google.

Früher war Yahoo! richtig “in”

War Yahoo! bis zum Jahr 2000 DAS Internetportal mit seinem Suchdienst, Email-Dienst und Informationsdiensten, wurde dieser Platz nach und nach von Google belegt.

Ich vermute einmal, dass nur die wenigsten von Ihnen heute noch Yahoo.de oder Yahoo.com als Startseite im Browser hinterlegt haben.

Hier wird man nunmehr in der überwiegenden Anzahl der Fälle Google finden.

Totgesagte leben länger

Aber nichts desto trotz ist Yahoo! die ganzen Jahre weiter “im Geschäft” geblieben und erfährt aktuell unter dem CEO Marissa Meyer (ehemals bei Google tätig) eine massive Umstrukturierung.

So wurde jüngst im Juni die Blog-Plattform Tumbrl.com übernommen, die in direkter Konkurrenz zu blogger, dem entsprechenden Dienst von Google steht.

Zahlen: Ist das Glas halb voll oder leer?

Yahoo konnte im 2. Quartal im Vergleich zum Vorjahr den Gewinn auf 331 Millionen Dollar und damit um +46% steigern. Der Umsatz ging allerdings um 7% auf 1,1 Milliarden US-Dollar zurück.

Erneut finden wir hier also ein Zahlenwerk vor, bei dem man sich trefflich streiten kann, ob “ das Glas halb voll oder leer ist”.

Nach Bekanntgabe verlor der Wert  nachbörslich rund 2%.

Point & Figure Yahoo!: Bullish mit dem Kursziel von rund 52,00 USD

image

(Chart vergrößert sich beim Anklicken)

Yahoo: Point&Figure-Kursziel von 52,50 USD und stärker als der Nasdaq100

Der erste Blick auf den Point&Figure-Chart von Yahoo! zeigt uns ein intaktes Point&Figure-Kaufsignal seit dem Überschreiten der 17 USD am 1.11.2012. Dieses führte den Kurs bis zum 15. Mai auf über 27,00 USD bevor ein Rücksetzer auf unter 24,00 USD am 24. Juni dem Höhenflug zwischenzeitlich ein Ende setzte.

Allerdings war diese zögerliche Haltung der Anleger nicht von langer Dauer und – wahrscheinlich in Vorfreude auf die gestern gemeldeten Zahlen – setzte der Aktienkurs wieder zum Sturm auf das Mai-Hoch an. Dieses konnte er bislang noch nicht überwinden.

Die Ausprägung der letzten X-Säule führte zur Bestätigung des durch den Rücksetzer aktivierten vertikalen Kursziels von 52,50 USD.

Damit bietet die Yahoo!-Aktie aktuell rein rechnerisch ein Potenzial von rund +90%.

Dem einen oder anderen mag diese Aussage recht kühn erscheinen. Ich gebe hier aber nur das berechnete Kursziel weiter.

Verkaufssignal und Stop bei Erreichen und Unterschreiten der 23,00 USD

Wer emotionsfrei an die Lage im Point&Figure-Chart herangeht, wird neben dem großen Potenzial auch einen relativ engen Stop bemerken.

Denn sobald der Anteilschein 23 USD erreicht und unterschreitet, liegt ein Point&Figure-Verkaufssignal vor, das den Wert weiter deutlich nach unten treiben sollte.

Insgesamt deutlich stärker als der Nasdaq100

Auch die Relative Stärke zum Nasdaq100 spricht dafür, die Aktie weiterhin positiv zu sehen. Zwar sehen wir seit Juni ein O-Reversal, also eine kurzzeitige Schwäche, insgesamt aber ist der RS-Trend weiter aufwärts gerichtet.

Was tun mit Yahoo!?

Die Aktie ist solange klar bullish zu werten, so lange sie über 23 USD notiert. Ihr berechnetes Kursziel lautet auf 52,50 USD.

Der Stop und ein Switchen auf Short liegt bei 23 USD und darunter und damit stimmt das Chance-Risiko-Verhältnis für Long-Engagements unter Beachtung des Stops.

Ihr Jörg Mahnert

www.xundo.info (Alles rund um Point&Figure)

Social media:

www.twitter.com/joergmahnert

www.facebook.com/joergmahnert

https://plus.google.com/u/0/108269025218895333624/posts

Börse ist einfach, keiner braucht ein kompliziertes Trading-System. Einfach nur konsequent sein, mit Point & Figure. http://tradersecke.net/wordpress/diblo/pafi Börse ist so einfach

Bildquelle: Pressefoto Yahoo


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here