Zehn vor Zehn: DAX um Vortagesschluss, Gerresheimer senkt Margenziel

0
Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse

Nachdem der DAX am Montag und Dienstag deutliche Kursgewinne verzeichnen und die Marke von 8.000 Punkten überqueren konnte scheinen sich die Anleger zur Wochenmitte eine kleine Auszeit zu gönnen. Dabei besteht auch weiterhin die Hoffnung, dass uns eine erfolgreiche Berichtsaison für das zweite Quartal eine kleine Sommer-Rallye bringen könnte.

Geringere Profitabilität erwartet

Nach einem schwachen zweiten Geschäftsquartal zeigte sich der Verpackungsspezialist  Gerresheimer bei seiner Prognose für das gesamte laufende Geschäftsjahr vorsichtiger. Zwar sollen die Umsatzerlöse wie bisher um 5 bis 6 Prozent steigen, allerdings soll die bereinigte operative Marge (Adjusted EBITDA-Marge) nur noch 19,0 bis 19,4 Prozent betragen. Bisher hatte Gerresheimer einen Wer von 19,4 Prozent in Aussicht gestellt. Im zweiten Quartal steigerte der MDAX-Konzern den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 4,2 Prozent auf 327,1 Mio. Euro. Das operative Ergebnis (Adjusted EBITDA) lag bei 59,8 Mio. Euro und damit um 0,5 Prozent über dem Niveau des Vorjahres. Die bereinigte operative Marge betrug 18,3 Prozent und notierte damit unter der Marge der Vergleichsperiode von 19,0 Prozent.

ch846900_20130710

09.50h/ Frankfurt

DAX: -0,1% 8.053
MDAX -0,3% 13.935
TecDAX +0,4% 976
Euro 1,2808 US-Dollar
Gold 1.253,70 US-Dollar

DAX-Analysten-Einschätzungen

RBS Daily – Anleger in Kauflaune

Commerzbank ideas daily – DAX: Widerstand geknackt

HSBC – Trendfolger mit Kaufsignalen

DB X-markets DAX heute –Tendenz: Seitwärts

BNP Paribas DAX daily Tendenz: Kleine Kaufsignale   

UBS KeyInvest DailyTrader – DAX: Bruch des 50-Prozent-Retracements stimmt positiv

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here