Borussia Dortmund: Mit hohen Neuinvestitionen in eine gute (Börsen-)Saison 2013/14

1
Bildquelle: Pressefoto Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA

Als letzter der 18 Fußball-Bundesligisten ging zuletzt auch Borussia Dortmund (WKN 549309) endlich in die Vorbereitung auf die Saison 2013/14. Dabei will der BVB sowohl sportlich als finanziell an die jüngsten Erfolge anknüpfen, so dass der zuletzt ein wenig ins Stocken geratene langfristige Aufwärtstrend bei der BVB-Aktie eine Fortsetzung finden kann.

Um diese Ambitionen zu unterstreichen hat Dortmund das Investitionsvolumen von 50 Mio. Euro für neue Spieler fast vollständig ausgeschöpft und sich mit drei namhaften Neuzugängen verstärkt. Ganz besonders gespannt darf man dabei auf den armenischen Nationalspieler Henrikh Mkhitaryan sein, der vom ukrainischen Klub Shakhtar Donetsk zum BVB dazu stößt und den zum FC Bayern München abgewanderten Mario Götze ersetzen soll.

Mit Mkhitaryan sowie den Spielern Pierre-Emerick Aubameyang und Sokratis hofft der Deutsche Meister von 2011 und 2012 sowie Champions League-Finalist von 2013 an die sportlichen Erfolge der vergangenen Jahre anknüpfen zu können. Allerdings sollten Anleger erst einmal abwarten, ob Borussia Dortmund mit neuerlichen Erfolgen, auch bei der Aktie für ein weiteres Kursfeuerwerk sorgen kann.

Trotz der hohen Einnahmen aus der Champions League und steigender Sponsorengelder könnte einigen Anleger die Tatsache missfallen, dass der BVB auf eine hohe Ablösesumme für Robert Lewandowski verzichtet und ihn im kommenden Jahr wahrscheinlich wird ablösefrei ziehen lassen müssen. Zudem bleibt es abzuwarten, wie sich die Situation angesichts seiner weiterhin vorhandenen Wechselabsichten gestaltet. Trotz aller Bekundungen zur Professionalität dürfte es nicht leicht werden, wenn einer der wichtigsten Spieler des Vereins möglicherweise mit seinen Gedanken schon bei seinem zukünftigen Verein ist.

CH_549309_20130709

Fußballbegeisterte Anleger könnten dagegen gerade die jüngste Kursschwäche der BVB-Aktie zu einem Wiedereinstieg nutzen, da der positive Langfrist-Trend intakt bleibt. Mit einem 2014er-KGV von 6,6 ist das Papier zudem sehr günstig bewertet. Daneben lockt einmal mehr ein Dividendenanstieg, da der BVB auf ein neuerliches Rekordjahr bei Umsatz und Ergebnis zusteuert.

Melden Sie sich hier für den neuen kostenlosen Wochen-Newsletter von www.dieboersenblogger.de an. Immer samstags werden wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche eingehen und Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region liefern. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here