News Ticker

Zehn vor Zehn: DAX springt über 8.000er-Marke, Deutsche Annington und Alcoa im Fokus

Auch am Dienstagvormittag kann der DAX deutliche Kursgewinne verbuchen und damit seinen jüngsten Erholungsversuch fortsetzen. Mit Hilfe positiver Vorgaben aus Übersee schafft es das Barometer sogar wieder die Marke von 8.000 Punkten hinter sich zu lassen.

Deutsche Annington geht doch an die Börse

Jetzt also doch. Wenige Tage nachdem Deutschlands größter Wohnimmobilienkonzern seinen Börsengang abgeblasen hatte, will sich die Deutsche Annington nun doch auf das Börsenparkett wagen. Am Dienstag und Mittwoch wird institutionellen Anlegern die Möglichkeit eingeräumt, bis zu 38,85 Millionen Aktien der Deutschen Annington zu zeichnen. Die Preisspanne soll zwischen 16,50 und 17,00 Euro liegen, nachdem sich in der vergangenen Woche bei einer Preisspanne von 18 bis 21 Euro und einer angebotenen Aktienzahl von 57 Millionen nicht genug Interessenten gefunden hatten. Die Erstnotierung an der Frankfurter Börse erfolgt am Donnerstag. Das Volumen wird damit zwischen 575 Mio. Euro und 592 Mio. Euro liegen. Dem Unternehmen selbst sollen rund 400 Mio. Euro zufließen.

Alcoa präsentiert solide Zahlen

Am Montagabend nach US-Börsenschluss gab der Aluminiumkonzern Alcoa den innoffiziellen Startschuss für die US-Berichtsaison für das zweite Quartal. Dabei machten sich bei dem vom ehemaligen Siemens-Chef Klaus Kleinfeld geführte Unternehmen erneut die sinkenden Aluminiumpreise bemerkbar. Allerdings konnten die Absatzzahlen bei den Fertigprodukten aus Aluminium gesteigert werden, da insbesondere die Auto- und Flugzeugindustrie immer mehr leichte und spritsparende Materialien nachfragen. Trotzdem fielen die Umsatzerlöse im Vergleich zum Vorjahr um 2 Prozent auf 5,83 Mrd. US-Dollar und lagen damit im Rahmen der Analystenschätzungen. Dagegen wurde der Nettoverlust deutlich von 2 Mio. US-Dollar im Vorjahr auf 119 Mio. US-Dollar ausgeweitet. Der bereinigte Gewinn je Aktie lag jedoch bei plus 7 Cents und damit sogar leicht über den Analystenschätzungen von 6 Cents. Zudem gab das Unternehmen bekannt, dass es weiterhin davon ausgeht, dass di weltweite Aluminiumnachfrage in diesem Jahr um 7 Prozent steigen soll.

ch846900_20130709

09.50h/ Frankfurt

DAX: +1,1% 8.055
MDAX +1,0% 13.987
TecDAX +0,5% 971
Euro 1,2878 US-Dollar
Gold 1.256,58 US-Dollar

DAX-Analysten-Einschätzungen

RBS Daily – Zielstrebig nach oben

Commerzbank ideas daily – DAX: kurzfristig neutral

HSBC – Rolle rückwärts

DB X-markets DAX heute –Tendenz: Seitwärts

BNP Paribas DAX daily Tendenz: Wann bricht er aus?

UBS KeyInvest DailyTrader – DAX: Long-Potenzial oberhalb von 8000 Punkten

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*