Im Fokus Dubai und Abu Dhabi: Tausendundeine Nacht

0
Bildquelle: fotolia/ck_uae

Die Sommerferien stehen vor der Tür. Wer auf der Suche nach einem spektakulären Urlaubsziel ist, landet fast automatisch bei den Vereinigten Arabischen Emiraten. Allerdings ist die Region nicht nur als Urlaubsregion interessant, sondern bietet auch attraktive Investitionsmöglichkeiten. Speziell, da diese nun auch in den MSCI Emerging Markets Index aufgenommen wurden. Dadurch sind sie stärker in das Blickfeld von institutionellen Investoren gerückt. Dies könnte zu weiteren Mittelzuflüssen und somit steigenden Börsenkursen in der Region führen. Die Deutsche Bank bietet beispielsweise das Solactive Dubai Index Zertifikat (WKN DB0JXM) oder das Abu Dhabi Top Select Basket-Zertifikat (WKN DB4ABU) an.

Xpress1_20130621
Dubais Entwicklung war bis zur Finanzkrise 2008 wie ein Märchen aus tausendundeiner Nacht. Dies gibt auch der Solactive Dubai Index wider, der in dieser Zeit seinen Höchststand erreichte. Die Finanzkrise traf Dubai besonders hart und brachte das kleine Emirat in herbe finanzielle Schwierigkeiten. Dadurch brach der Index um rund 80 Prozent ein. So langsam jedoch zeigen sich erste Anzeichen einer Erholung: Seit Jahresbeginn konnte der Solactive Dubai Index rund 60 Prozent an Wert zulegen. Dennoch notiert der Index weit entfernt von seinem einstigen Hoch. Das Vertrauen der Investoren in Dubais Wirtschaft scheint langsam zurückzukehren. Dies zeigen unter anderem zahlreiche Infrastrukturprojekte, die vorangetrieben werden. Vor einigen Monaten veranlasste der Premierminister beispielsweise die Planung einer neuen Stadt mit circa 100 Hotels, Parkanlagen und Vergnügungsparks. Desweiteren sind einige Brückenprojekte angedacht. Auch der Tourismus gewinnt zusehends an Bedeutung. Beispielsweise stieg die Anzahl der Übernachtungen im vergangenen Jahr um rund 9 Prozent auf 10 Millionen an. Der Solactive Dubai Index, welcher von Structured Solutions berechnet wird, enthält derzeit neun Unternehmen. Finanzunternehmen haben ein Gewicht am Index von fast 50 Prozent; gefolgt von Immobilienunternehmen (30 Prozent), der Luftfahrtindustrie (16 Prozent) und der Logistikindustrie (4 Prozent). Wer Dubai bereits besichtigt hat und etwas Neues kennenlernen möchte, könnte nach Abu Dhabi reisen.

Abu Dhabi steht zwar weniger im Fokus als Dubai, jedoch bietet die Deutsche Bank mit dem Abu Dhabi Top Select Zertifikat eine interessante Alternative. Bei diesem Produkt handelt es sich im Gegensatz zu dem Solactive Dubai Index Zertifikat um ein Basket-Zertifikat. Anleger partizipieren an der Wertentwicklung eines Aktienkorbes, bestehend aus sechs Aktien. Der Aktienkorb investiert rund 81 Prozent in Finanzunternehmen, zehn Prozent in Immobilienunternehmen und rund neun Prozent in Energieunternehmen. Der Indexanstieg seit Jahresanfang von rund 49 Prozent spricht dabei für sich. Dies spiegelt ähnlich, wie im Falle Dubais, die positive Stimmung des Marktes wider.

Xpress2_20130621Anleger, die von einem anhaltenden Aufschwung ausgehen, könnten die aktuell niedrigen Niveaus zum Einstieg nutzen. Zu beachten ist jedoch bei beiden Zertifikaten, dass die zugrunde liegenden Aktien nicht in Euro, sondern in Dirham notieren, wodurch sich ein Währungsrisiko ergibt. Mehr Informationen zu den Produkten, zur Index- und Basket-Zusammenstellung sowie zu Chancen und Risiken gibt es im jeweiligen Verkaufsprospekt sowie unter www.dbxmarkets.de. Zusammenfassend bleibt zu sagen: Wer das Angenehme, also Urlaub, mit dem Nützlichen, zum Beispiel der Suche nach Investitionsmöglichkeiten verbinden möchte, sollte sich die Vereinigten Arabischen Emirate einmal aus nächster Nähe anschauen.

Quelle: x-markets-Newsletter X-Press Trends vom 21. Juni 2013
Bei den in diesem Dokument enthaltenen Informationen handelt es sich um eine Werbemitteilung und nicht um eine Finanzanalyse, welche nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen unterliegt. Die hierin enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Eine Anlage in die genannten Wertpapiere ist mit einem Totalverlustrisiko verbunden und eine Investitionsentscheidung sollte nur auf Grundlage des für die genannten Wertpapiere allein maßgeblichen Prospekts getroffen werden. Dieser kann unter www.xmarkets.de heruntergeladen oder bei der Deutsche Bank AG, CIB, GME X-markets, Große Gallusstraße 10-14, 60311 Frankfurt, kostenfrei angefordert werden.

Bildquelle: fotolia/ck_uae


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here