Solarworld und Gläubiger einigen sich über Restrukturierung

1
Bildquelle: Pressebild Solarworld

Auch heute sorgt Solarworld (WKN 510840) für Schlagzeilen. Offenbar konnte das Unternehmen mit allen Schuldscheingläubigern als weiteren Meilenstein der Restrukturierung eine Einigung erzielen. Was die Gläubiger vielleicht mit einem blauen Auge davon kommen lässt ist für die Aktionäre einmal mehr eine bittere Pille.

In einer Mitteilung heißt es zur Restrukturierung:

Das Konzept beinhaltet folgende Eckpunkte:

a) Im Rahmen einer für den 7. August 2013 vorgesehenen außerordentlichen
Hauptversammlung soll zunächst das Grundkapital der SolarWorld AG von
derzeit 111.720.000 Aktien im Verhältnis von 150:1 auf 744.800 Aktien
im Wege einer vereinfachten Kapitalherabsetzung durch Zusammenlegung
von Aktien herabgesetzt werden. Das Grundkapital soll entsprechend von
derzeit EUR 111.720.000 um EUR 110.975.200 auf EUR 744.800 reduziert
werden.

b) Danach ist eine Sachkapitalerhöhung um EUR 14.151.200 (und die Ausgabe
von 14.151.200 neuen Stammaktien) unter Ausschluss des Bezugsrechts
der Aktionäre vorgesehen. Nach Durchführung der Sachkachkapitalerhöhung
bleiben die (Alt-)Aktionäre mit 5 % an der Gesellschaft beteiligt.

Für Aktionäre also wie bekannt schlechte Nachrichten. Alles weitere hatten wir bereits an dieser Stelle geschrieben.

Bildquelle: Pressebild Solarworld


TEILEN

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here