Zehn vor Zehn: Stellenabbau bei Commerzbank, DAX legt Verschnaufpause ein

0
1.802 views
Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse

Nach dem äußerst freundlichen Wochenauftakt gestern, legten die Anleger in Asien wieder den Rückwärtsgang ein. Zumindest für weitere Kursgewinne reichte es nicht. Die Unsicherheit vor der Fed-Sitzung diese Woche bremst die Anleger weltweit. So auch in Deutschland. Der DAX fiel zu Handelsbeginn unter die Marke von 8.200 Punkten. Mittlerweile konnte die Marke aber wieder verteidigt werden.

Commerzbank: Stellenabbau soll Kosten sparen

Laut Handelsblatt konnte sich Commerzbank-Chef Blessing durchsetzen: Der Abbau von 5.000 Stellen wurde offenbar abgenickt. Offenbar fehlt nur noch das OK des Gesamtbetriebsrats. Die Zahl der Stellenstreichungen ist zwar nichts neues, allerdings überrascht Blessing damit dann doch. Am Markt war bislang nicht von einer erfolgreichen Stellenreduzierung ausgegangen worden. In der Folge kann die Aktie sogar leicht zulegen. Alles in allem aber noch immer kein Grund für Euphorie. Der Stellenabbau ist nur eine kleine Baustelle der zweitgrößten deutschen Bank. Von daher reicht die Beobachterposition weiter aus. Investiert sollte man nicht sein.

CH_846900_20130618

09.50h/ Frankfurt

DAX: -0,1% 8.213
MDAX +0,4% 14.092
TecDAX +0,2% 954
Euro 1,3351 US-Dollar
Gold 1.381,00 US-Dollar

DAX-Analysten-Einschätzungen

RBS Daily – Starker Wochenauftakt

Commerzbank ideas daily – DAX: Bären noch im Vorteil

HSBC – „Island reversal“ als Kurstreiber

DB X-markets DAX heute: Tendenz: Seitwärts/Aufwärts

BNP Paribas DAX daily Tendenz: Seitwärts zwischen 8150 und 8300

UBS KeyInvest DailyTrader – DAX: Erholung der vergangenen Woche setzt sich fort

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here