Kabel Deutschland: Der Übernahmekampf ist eröffnet – wer bietet mehr?

1
Bildquelle: Pressefoto Kabel Deutschland

Der Hochsommer spielt für Aktionäre von Kabel Deutschland (WKN KD8888) gerade eine besondere Rolle und er könnte noch heißer werden: Um Deutschlands größten Kabelnetzbetreiber ist ein Übernahmekampf entbrannt. Nachdem der britische Telekomkonzern Vodafone (WKN A0J3PN) bereits ein erstes Angebot vorgelegt hat, legte nun der weltweit größte Kabelnetzanbieter Liberty Global (WKN A1W0FL) nach.

Am Vorabend bestätigte Kabel Deutschland, dass auch seitens Liberty Global ein vorläufiger Vorschlag bezüglich einer Fusion abgegeben wurde. Damit bieten nun sowohl Vodafone als auch Liberty Global um den MDAX-Konzern, wenn auch derzeit mit angezogener Handbremse. So richtig optimistisch hat sich Kabel Deutschland nämlich noch nicht geäußert. Vermutlich werden die Angebote genau geprüft und wohl auch darauf spekuliert, dass nun das Preiskarussel gestartet wird.

CH_KD8888_20130618

Noch sind keine konkreten Zahlen auf dem Tisch. Am Markt ist die Rede von 7,5 Mrd. Euro, die aktuell geboten werden. Also in etwa das derzeitige Kursniveau. Offen ist derzeit zudem, ob nicht noch weitere Interessenten Schlange stehen. Das (angebliche) Angebot von AT&T für Telefonica kann hier als Indiz dienen. Neben Vodafone und Liberty Global wäre Kabel Deutschland sicher auch für andere Kabel- oder Telekom-Riesen interessant. Anleger sollten nun einfach abwarten und ihre komfortable Situation auskosten. Die Kurse dürften so bald nicht mehr sinken. Also Gewinne laufen lassen und abwarten und vielleicht schon mal ne Flasche Sekt kalt stellen.

Bildquelle: Pressefoto Kabel Deutschland


1 KOMMENTAR

  1. Wäre schade, wenn KD verkauft wird – außer natürlich das neue Management schafft es, den Ausbau des Netzes noch besser voranzutreiben:-)
    Viel Glück

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here