Nordex: Neuer Großauftrag eröffnet neue Kursmöglichkeiten

0
Bildquelle: Pressefoto Nordex

Gute Nachrichten für Anleger des Hamburger Windturbinenherstellers Nordex (WKN A0D655). Nachdem in den letzten Monaten, getrieben durch gute Quartalszahlen und neue Großaufträge, die Marke von 5 und dann sogar zeitweise 6 Euro genommen werden konnte, eröffnen immer weitere Großaufträge neue Kursmöglichkeiten jenseits davon.

Nach dem Umsatzsprung im ersten Quartal um 30,6 Prozent auf 259,0 Mio. Euro lassen die jüngsten Großaufträge weiteres Umsatzwachstum vermuten. Auch für die Ergebnisseite dürfte dies äußerst positiv sein. Im ersten Quartal 2013 hatte Nordex bereits seinen EBIT-Verlust bis auf -0,6 Mio. Euro reduzieren können (Vorjahr: -9 Mio. Euro). Auch der Konzernverlust hatte sich im ersten Quartal bereits um deutliche 40 Prozent auf -8,4 Mio. Euro reduzieren können. Auf Gesamtjahressicht dürfte daher das Ziel von einem weiteren Umsatzwachstum auf 1,2 bis 1,3 Mrd. Euro erreichbar sein. 2012 hatte der TecDAX-Konzern einen Umsatz von 1,08 Mrd. Euro erzielt. Am Ende will man dabei eine EBIT-Marge von 2 bis 3 Prozent erzielen.

Mit den jüngsten Großaufträgen dürfte damit auf Kurs sein – vielleicht sogar darüber hinaus. Dazu gehören u.a. ein Vertrag über die Lieferung von 24 Anlagen vom Typ N117/3000 für den Windpark „Maevaara“ in Nordschweden, inklusive 15 Jahre Premium-Service. Mitte Mai hatte Nordex mit dem Bau des 87,5-MW-Windparks „Knockacummer“ in Irland gestartet. Ende 2012 hatte der staatliche, irische Kraftwerksbetreiber Bord Gáis Eireann sich erneut für Starkwindturbinen von Nordex entschieden und 35 Anlagen vom Typ N90/2500 bestellt. Dieser bisher größte Nordex-Auftrag aus Irland umfasst die schlüsselfertige Errichtung des Windfelds inklusive Fundamentarbeiten, Wegebau, Verkabelung und Netzanbindung. Zudem beinhaltet der Kontrakt einen über fünfzehn Jahre laufenden Premium-Service durch den Hersteller.

Heute nun gab Nordex einen neuen Großauftrag in Südafrika bekannt. Der unabhängige Kraftwerksbetreiber CENNERGI hat Nordex mit der Lieferung und der schlüsselfertigen Errichtung des 134,4-MW-Windparks „Amakhala Emoyeni“ beauftragt. Die Bauarbeiten für die komplette Infrastruktur des Windparks am Standort südlich von Bedford wird Nordex im dritten Quartal 2014 starten. Die Errichtung der 56 Turbinen vom Typ N117/2400 soll dann im zweiten Quartal 2015 folgen. Nach Beendigung der Netzanschlussarbeiten ist die Übergabe des Windparks für Juni 2016 geplant. Im Lieferumfang enthalten ist zudem ein Servicevertrag über die Laufzeit von zunächst zehn Jahren.

CH_A0D655_20130614

Wie man sieht läuft das operative Geschäft von Nordex gut und das weltweit. Trotz deutscher Energiewende ist Nordex weit weniger von den Problemen und Annehmlichkeiten des Heimatmarkts abhängig. Allerdings erzielt Nordex dennoch im ersten Quartal 94 Prozent des Umsatzes in Europa. Wobei größter Markt in Europa zuletzt stets das küsten- und windreiche Großbritannien war. Aus charttechnischer Sicht befindet sich die Aktie seit Jahresanfang in einem soliden Aufwärtstrend. In den ersten fünfeinhalb Monaten konnten immerhin fast 90 Prozent Zugewinne erzielt werden – zeitweise hatte sich der Kurs bereits mehr als verdoppelt. Sollte sich der operative Erfolg so fortsetzen können, stehen auch alten Kurshöhen keine Hindernisse im Wege. Zuletzt zweistellig notierte die Aktie 2009. Generell sollte man aber auch nicht blauäugig auf Windkraft setzen. Zwar sind die Probleme mit Überkapazitäten längst nicht so groß wie im Solarsektor. Allerdings steht auch die Windkraft unter Preisdruck. Dies kann nur durch ein stabiles Geschäftsmodell, wie es etwa Nordex durch die umfrangreichen Serviceverträge hat, ausgeglichen werden. Positiv wirkt sich dabei auch aus, dass Nordex-Anlagen auch ohne deutsche EEG-Förderung attraktiv sind.

P.S. Kurzfristtrader, die vor allem auf schnelle Kursgewinne aus sind, sollten auch immer mal ihre Broker-Anbindung hinterfragen – am besten mal bei brokerdeal.de* vorbeischauen und sich die aktuellen Angebote ansehen.

*Partnerlink

Bildquelle: Pressefoto Nordex


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here