Im Fokus: FMC – Rendite mit der Gesundheit machen

0

Es waren gute Zahlen die da heute vom Dialysespezialist Fresenius Medical Care kamen. Fand ich, auch wenn es im DAX und auf dem Parkett anders ankam. Zudem wurde der Ausblick für das Geschäftsjahr 2009 bekräftigt.

Der Gesamtumsatz stieg im zweiten Quartal um 4 Prozent auf 2,76 Mrd. Dollar (9 Prozent währungsbereinigt). Das organische Umsatzwachstum belief sich auf 8 Prozent. Das operative Ergebnis (EBIT) fiel zum Teil aufgrund von Währungsumrechnungseffekten um 3 Prozent auf 418 Mio. Dollar. Die operative Marge (EBIT-Marge) lag bei 15,1 Prozent (Vorjahr: 16,1 Prozent). Das Konzernergebnis nahm um 5 Prozent auf 221 Mio. Dollar zu, während das Ergebnis je Stammaktie 0,74 Dollar (Vorjahr: 0,71 Dollar) erreichte. Alles solide.

Überhaupt finde ich die Aktie für Langfristanleger gut. Man(n) schaue sich nur den Markt einmal an, in dem FMC zuhause ist. Mehr als drei Jahrzehnte Erfahrung in der Dialyse, Weltmarktführer bei Dialysetherapien und Dialyseprodukten. Und so leid es mir tut, die Zahl der Patienten, die nierenkrank werden, nimmt künftig nicht ab. Die steigende Nachfrage nach modernen Dialyseverfahren wird FMC wohl sehr sicher weiteres Wachstum geben.

Für das Geschäftsjahr 2009 rechnet daher der Konzern weiterhin mit einem Umsatz von mehr als 11,1 Mrd. Dollar, was einem währungsbereinigten Anstieg von über 8 Prozent zum Vorjahr entspricht. Eine Krise gibt es in dieser Branche nicht… Das Konzernergebnis soll zwischen 850 und 890 Mio. Dollar liegen. Für Investitionen sind zwischen 550 und 650 Mio. Dollar, für Akquisitionen zwischen 200 und 300 Mio. Dollar vorgesehen. Der Verschuldungsgrad (Debt/EBITDA-Ratio) soll auf einem Niveau von weniger als dem 2,7-Fachen des EBITDA verbleiben, hieß es offiziell weiter.

Schaut man sich den Chart an, weiß man wohin die Reise gehen kann. Ich sehe ein mittelfristiges Kursziel bei über 40 Euro. Bei einem 2010er KGV von 14 und einer Dividendenrendite von immerhin mehr als 2% kein schlechter Deal. Nicht wenige Analysten sehen das auch so, wobei deren Meinung ja nicht immer hier im Blog so gefragt ist… 🙂

Heute schloss die FMC-Aktie übrigens bei 31,60 Euro, ein Minus von 3,2%, weil diverse Analysten wiederum mit der Marge nicht zufrieden waren. Manche können halt den Hals nicht voll genug bekommen…


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here