Vienna Insurance: Nach Q-Zahlen die 45-Euro-Region im Fokus

0
Bildquelle: © Vienna Insurance Group / Robert Newald

Es waren solide Zahlen, die da heuer aus Wien von der Vienna Insurance (WKN A0ET17) kamen. Das an der Wiener Börse gelistete Unternehmen hat den Gewinn vor Steuern um 5,2 Prozent auf insgesamt 159,4 Mio. Euro erneut steigern können und damit das beste Ergebnis in einem ersten Quartal der Unternehmensgeschichte erreicht. Gratulation!

„Damit ist es uns einmal mehr gelungen, die Profitabilität unseres Konzerns auch unter schwierigen Marktbedingungen auf hohem Niveau weiter auszubauen“, unterstreicht Peter Hagen, Vorstandsvorsitzender und CEO der Vienna Insurance Group, das Ergebnis des 1. Quartals 2013. „Das wirtschaftliche Umfeld und der Versicherungsmarkt bleiben herausfordernd. Dies zeigt sich bei den Prämien, die sich auf den einzelnen Märkten sehr unterschiedlich entwickeln. Auch wenn in der CEE-Region gegenwärtig kein einheitlicher Trend festzumachen ist, zeichnet sich dieser Wirtschaftsraum weiterhin durch große Potentiale aus.“

Alles in allem gute Aussagen und Perspektiven – genaue Facts hier. Wir bleiben optimistisch bei der Aktie. Die Region 40-45 Euro ist wieder zum greifen nahe – auch wenn die Aktie weiterhin kurzfristig nicht im Trend ist. Die jüngsten Signale belegen das:

24.05.13 Vienna Insurance unter 20-Tage-Linie
24.04.13 Vienna Insurance über 100-Tage-Linie
24.04.13 Vienna Insurance über 50-Tage-Linie
24.04.13 Vienna Insurance über 38-Tage-Linie
17.04.13 Vienna Insurance über 20-Tage-Linie

Aber wer schaut schon auf den GD20… Alles in allem ist die Aktie nach wie vor ein Kandidat für die Watchlist – wenn sie nicht eh schon im Depot ist. Alles in allem ist uns eine Allianz (WKN 840400) aber lieber 🙂

Bildquelle: © Vienna Insurance Group / Robert Newald