Zehn vor Zehn: Wie gewonnen, so zerronnen

0
2.412 views
Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse

Die anfänglichen Ausführungen des Fed-Chefs Ben Bernanke vor dem US-Kongress vom Mittwoch zu einer Fortführung der Anleihekäufe der Fed haben dem DAX zu einem neuen Allzeithoch und dem erstmaligen Sprung über die Marke von 8.500 Punkten verholfen. Doch Bernanke machte auch deutlich, dass die Fed bei entsprechend positiven Wirtschaftsdaten, relativ schnell aus den derzeitigen Stützungsmaßnahmen aussteigen könnte. Gleichzeitig offenbarte das jüngste Sitzungsprotokoll der Fed, dass einige Mitglieder des Offenmarktausschusses verstärkt über eine restriktivere Geldpolitik nachdenken. Somit stürzten die Börsen in den USA und in Asien ins Minus. Auch im DAX scheint die Rekordjagd damit vorerst vorbei zu sein. Das wichtigste deutsche Börsenbarometer verzeichnet am Donnerstagvormittag Verluste von rund 2 Prozent.

ch846900_20130523

09.50h/ Frankfurt

DAX: -2,1% 8.353
MDAX -1,9% 13.986
TecDAX -1,8% 958
Euro 1,2863 US-Dollar
Gold 1.379,98 US-Dollar

DAX-Analysten-Einschätzungen

RBS Daily – Bernanke treibt den DAX zu neuen Höhen

Commerzbank ideas daily – DAX: extrem überkauft

HSBC – Vor Korrekturimpuls

DB X-markets DAX heute –Tendenz: Abwärts/Seitwärts

BNP Paribas DAX daily Tendenz: ABWÄRTS

UBS KeyInvest DailyTrader – DAX: Trotz neuem Allzeithoch Gefahr eines Rückschlags

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here