Sky Deutschland: Aussicht auf schwarze Zahlen sorgt für Jubelstürme an der Börse

1
Bildquelle: Pressefoto Sky Deutschland

Nach einem positiven Start in das neue Geschäftsjahr scheint der Bezahlfernsehsender Sky Deutschland (WKN SKYD00) seinem Jahresziel, wonach zumindest operativ 2013 schwarze Zahlen geschrieben werden sollen, ein großes Stück näher gekommen zu sein. Dabei konnte der vom Medienunternehmer Rupert Murdoch kontrollierte MDAX-Konzern vor allem von einem überraschend hohen Kundenzuwachs profitieren.

Demnach konnte Sky die Gesamtkundenzahl um 42.100 auf 3.405.100 steigern. Bei den Umsatzerlösen ging es im Vergleich zum Vorjahresquartal um 14 Prozent auf 364 Mio. Euro nach oben. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg auf 5,8 Mio. Euro nach einem Minus von 40,6 Mio. Euro im Vorjahr. Gleichzeitig konnte der Nettoverlust deutlich eingegrenzt werden. Nach einem Minus von 73,0 Mio. Euro im ersten Quartal 2012 stand nun lediglich ein Minus von 37,6 Mio. Euro zu Buche. Einer der Gründe für das deutlich verbesserte Ergebnis waren die geringeren Kosten. Dabei profitierte Sky unter anderem von einer geringeren Anzahl an Live-Übertragungen.

20130503_Sky Deutschland

Die Anleger zeigten sich am Freitagvormittag von dem überraschend guten Zahlenwerk von Sky derart begeistert, dass die im MDAX notierte Aktie von Sky Deutschland um rund 10 Prozent in die Höhe schoss. Mit den verbesserten Aussichten auf schwarze Zahlen, könnte diese Euphorie möglicherweise noch eine Weile anhalten und den Aktienkurs weiter befeuern.

Bildquelle: Pressefoto Sky Deutschland


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here